• Wochenrückblick
    07:31
  • MP3, 192 kbps
  • 10.33 MB · Datei entsperren
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Am Montag, 4. September 2017, kehrte das Frozine mit zwei Themen aus der Sommerpause retour. Nora Niemetz brachte zuerst ein Interview mit Staatssektretärin Muna Duzdar über die Herausforderungen für die Europäische Union durch die Flüchtlingsbewegung. Das Gespräch führte Mario Friedwagner vom Freien Radio Salzkammergut beim Internationalen Frauenfrühstück in Bad Ischl. Der zweite Teil der Sendung widmete sich dem Verbot der Internetplattform linksunten.indimedia in Deutschland und damit dem ersten Mal, dass das deutsche Bundesinnenministerium eine linksextremistische Vereinigung verboten hat. Radio Corax hat sich den Entschluss näher angesehen.

Europas Herausforderung – die „Flüchtlingskrise“

Am Dienstag, 5. September 2017, waren ÖVP-Vizebürgermeister Bernhard Baier und Georg Leblhuber, Sportressortleiter der oberösterreichischen Kronen Zeitung zu Gast. Sie diskutierten mit Martin Wassermair die Frage, ob der LASK ein neues Stadion brauche und ob das Stadion nach Linz zurückkehren solle. Bernhard Baier meinte dazu etwa:

Neues LASK-Stadion – Zeigt Linz die rote Karte?

Der Mittwoch, 6. September 2017, stand ganz im Zeichen der Kultur. Michael Diesenreither berichtete über das Ars Electroncia Festival mit dem Thema „Künstliche Intelligenzen“, das noch bis einschließlich Montag stattfindet, und über 48 Stunden Mind Less. Letzteres ist die dritte Ausgabe der Stadtwerkstatt, bei der neue Kunstprojekte und Kontexte erforscht werden können. Franz Xaver und Tanja Brandmayr waren im Studio.

48 Stunden „Mind Less“

Am Donnerstag, 7. September 2017, beschäftigte sich das Frozine schließlich mit der Frage nach Wahrheit in Zeiten des Wahlkampfes. Ob diese mit politischer Kommunikation überhaupt vereinbar ist und wodurch das Vertrauen der Politiker schwindet, waren Fragen, denen sich Niko Alm, Geschäftsführer Quo Vadis Veritas, und Gerald Mandlbauer, Chefredakteur der Oberösterreichischen Nachrichten, bei Martin Wassermair stellten.

Wahlkampf und Wahrheit

Das werde schwierig werden, meint Niko Alm. Alle Infos zu den Sendungen und die Sendungen zum Nachhören gibt’s auf www.fro.at.

Gestaltung: Katharina Wurzer