• 30 Hallucination Company - Teil 2
    57:00
  • MP3, 256 kbps
  • 104.39 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

30. Sendung (Erstausstrahlung: 23. August 2017 bei ORANGE 94.0)

40 Jahre Hallucination Company – Ein Stück österreichische Rockmusikgeschichte – Teil 2

Auf den Tag genau 40 Jahre nach dem ersten Gig im Haus der Begegnung in Wien Floridsdorf, ist am 6. Mai 2017 in der SIMM City das Konzert „40 Jahre Hallucination Company“ über die Bühne gegangen. Es war ein fulminantes Konzert mit einem Monsterprogramm über 3 Stunden und einem Aufgebot von über 30 Musikern und Musikerinnen, das sich wie das Who-Is-Who der österreichischen Musikszene der letzten Jahrzehnte liest. Gründer und Frontman der Hallucination Company ist der Wiener Wickerl Adam, der mit seiner Formation zweifelsohne österreichische Rockmusikgeschichte geschrieben hat. Die Liste an bekannten und hervorragenden Musikern und Musikerinnen, für welche die Company das Sprungbrett zu einer bespielhaften Karriere war, ist lang – Falco, Thomas Rabitsch, Hansi Lang, Günter Mokesch, Andy Baum, Tini Kainrath und viele, viele andere. Und bis zum heutigen Tag hat Wickerl Adam „ein Handerl dafür“ (Zitat Planet Music Chef Josef „Muff“ Sopper), die besten der jungen Musiker und Musikerinnen auf die Bühne zu bringen, die daran sind, ganz groß herauszukommen, wie zum Beispiel die Sängerin Bella Wagner. Zahlreiche Musiker der ersten Besetzung der Company sind leider bereits verstorben – Zitat Thomas Rabitsch: „Dass der Wickerl und ich die einzigen noch Lebenden von der ersten Besetzung sind, ist schon schräg, aber so ist das halt….“.

„Music Across“ war beim Konzert am 6. Mai 2017 in der SIMM City dabei und hat im Backstagebereich zahlreiche Interviews geführt. Zu Wort kommen werden in zwei Ausgaben von „Music Across“ am 28. Juni und am 23. August 2017 der Spiritus Rector der Hallucination Company Wickerl Adam, der Keyboarder und Musikproduzent Thomas Rabitsch, der Gitarrist Gerald Gradwohl, die Sängerin Tini Kainrath, der Gitarrist und Musikproduzent Zebo Adam (Sohn von Wickerl Adam) und der Hausherr der SIMM City und Planet Music Chef Josef „Muff“ Sopper, welcher die Company bereits seit ihren Anfängen, als er noch Jugendlicher war, als Fan begleitet hat.

In diesem Teil 2 von zwei Sendungen hören Sie Interviews mit Thomas Rabitsch (…wir haben uns gefühlt wie die Messiasse, die zu Boden gekommen sind um die neue Lehre zu verkünden……wir waren ein brummender Motor, und wenn da ein Zylinder g’raspelt hat, dann haben das alle anderen g’spürt…), Gerald Gradwohl (…ich war kein Küken, das da irgendwie dazugekommen ist, aber für mich haben sich viele Wege aufgetan……viele Dinge, die damals ein Thema waren, verstehe ich jetzt erst…), Tini Kainrath (…die Bandmitglieder, mit denen ich gespielt habe, sind mir alle sehr ans Herz gewachsen……das ist wie eine große Familie……das ist sehr schön, das hat man nicht immer…), Zebo Adam (…mein Vater hat mich immer dazu angehalten nicht ihn zu kopieren, und deshalb geht sich die Zusammenarbeit bei der Company so gut aus……wenn du so Eltern hast, ist rebellieren ein „bissl“ sinnlos……schau‘ dir die alten Fotos an, da sind wir alle harmlos dagegen…) und Josef „Muff“ Sopper (…die Company hat etwas gemacht, was sonst in Österreich absolut unüblich war, nämlich Theater und Musik zu verbinden……diese Musiker sind die Elite der österreichischen Musikszene……der Live-Bereich boomt……in Österreich mag man die österreichische Musik, und es ist traurig genug zu sagen, dass sie in Formatradios viel zu wenig gespielt wird, dabei wäre das ganz bestimmt im Interesse des Publikums…) – hören Sie selbst.

Musik:

Alle Titeln: Hallucination Company

More & More (vom Album Circus der Hallucinationen), GECO Tonwaren / Hoanzl 2012

Königin der Nacht (vom Album A Special Night), OK Musica 1989

Real Woman (vom Album A Special Night), OK Musica 1989

Saturday (vom Album Circus der Hallucinationen), GECO Tonwaren / Hoanzl 2012
Za-Hu-Ana (vom Album A Special Night), OK Musica 1989

Gestaltung, Am Mikrofon, Tontechnik & Produktion: Gernot Friedbacher