KL#54: astronomischer Verein Mühlviertel

Sendereihe
Kernlandmagazin
  • 20170810_KL#54_astronomischer Verein Mühlviertel_55-00
    55:00
audio
KL#151: Schutz der Fledermaus- und Vogelwelt
audio
KL#150: GenussFAIRteiler
audio
KL#149: Arbeiten in der Region
audio
KL#148_Freistadt 2020
audio
KL#147_Naturerlebnis und Bewegung
audio
KL#146_24-Stunden-Betreuung
audio
KL#145: Sport und Nachwuchs
audio
KL#144: Herausforderungen an den öffentlichen Verkehr
audio
KL#143: Blaudruck in Gutau
audio
KL#142_Fridays for Future

In dieser Ausgabe blicken wir zu den Sternen.

Hobbyastronom_innen haben mit dem neu gegründeten „astronomischen Verein Mühlviertel“ eine Möglichkeit bekommen, ihr astronomisches Wissen zu vertiefen und sich zu vernetzen. Franz Hofstadler, Obmann vom astronomischen Verein Mühlviertel und Egon Döberl, Obmann Stellvertreter und Geschäftsführer von ASA – Astro Systeme Austria ermöglichen uns in dieser Sendung den Blick ins All und geben aktuelle Informationen zu den Themen Astrofotografie, Bau von Teleskopen und Weltraummüll.

Das Fernrohr ist eigentlich eine Zeitmaschine. Man reist damit in die Vergangenheit. Je größer das Fernrohr, umso weiter in die Vergangenheit. Bei einer Galaxie mit 60 Millionen Lichtjahren Entfernung, ist das Licht abgesandt worden, als auf der Erde die Dinosaurier existierten. Aber es gibt noch viel weiter entfernte Objekte.“ (Franz Hofstadler)

 

Alle Kernland-Sendungen in der Radiothek nachhören.
Diese Sendung wurde auch fürs Fernsehen produziert und ist auf dorftv zu sehen.

Mit freundlicher Unterstützung von Bund, Land und Europäischer Union (LEADER)

Schreibe einen Kommentar