R(h)eingehört: Kunsthaus Bregenz feiert 20-jährigen Bestehen mit „The Theater of Disappearance“ von Adrián Villar Rojas

Sendereihe
R(h)eingehört
  • 2017_KUB_20_Jahre
    07:21
audio
R(h)eingehört Hilfe für geflüchtete Menschen in Bosnien
audio
R(h)eingehört zum Buch "Außer Haus"
audio
R(h)eingehört Spinnerei Slam via Livestream
audio
R(h)eingehört mit Prinz Grizzley
audio
R(h)eingehört vom Protestcamp Dornbirn
audio
R(h)eingehört Protestcamp in Dornbirn
audio
R(h)eingehört Naturgärten
audio
R(h)eingehört zu richtig Kompostieren
audio
R(h)eingehört zu neue Formate in der Kammgarn Hard
audio
R(h)eingehört Ritual zu Lichtmess

Hochwertige Architektur von Peter Zumthor, ehrgeiziges Ausstellungsprogramm seit Anbeginn und auch kritische Auseinandersetzung kennzeichnen das Kunsthaus Bregenz.

Diese Tatsache  hat auch zu Kooperationen mit Proton – das freie Radio geführt, beispielsweise 2011 die Live-Übertragung des Reenactments „Hate Radio“ von Milo Rau, das den Genozid in Ruanda 1994 thematisierte
oder 2016 Das KUB Projekte Sommerprogramm mit Gaylen Gerber & dem Studio for Propositional Cinema mit der Übertragung des Programms „Radio Daniele“ von 23. bis 26 Juni – non-stop.

Die aktuelle Ausstellung „The Theater of Disappearance“ von Adrián Villar Rojas empfiehlt Redakteurin Ruth Kanamüller nach eingehender Betrachtung, Erfahrung, Genuss.

Proton – das freie Radio gratuliert dem KUB!

Schreibe einen Kommentar