KulturTon vom 25.07.2017

Sendereihe
KulturTon
  • 2017_07_25_kt_alpenkonvention
    29:59
audio
KulturTon: Vom Trost der Liebenden im Iran und Tiroler Aktzeichnungen
audio
KulturTon: Die AK-Bildungsberatung stellt sich vor
audio
KulturTon: Veränderungen in der alternativen Kinolandschaft
audio
KulturTon: Wenn die Impfung nicht mehr gut wirkt - Studiogast: Birgit Weinberger
audio
KulturTon: Uni Konkret Magazin | 19.10.2020
audio
KulturTon: Wie geht Gewerkschaft?
audio
KulturTon: Der Prozess gegen Gestapochef Werner Hilliges
audio
KulturTon: Gedenkstätte zu den Euthanasieopfern in der Psychiatrie Hall
audio
KulturTon: Informiert ins neue Semester an der Uni Innsbruck
audio
KulturTon: Verschwörungstheorien in Zeiten der Corona-Krise

Die Alpenkonvention ist ein Vertrag unter den 8 Alpenländern und der EU. Sie versucht die Interessen von Wirtschaft, Umwelt und Bevölkerung miteinander zu vereinbaren. Das geschieht durch Politik, aber auch mithilfe vieler Projekte und Aktivitäten.
Eines dieser Projekte ist die „We are Alps Tour“. Die Journalistenwanderung durch und über die Alpen hat vom 25.06. bis 02.07. stattgefunden. Das Projekt wird jedes Jahr vom Ständigen Sekretariat in Innsbruck organisiert und dreht sich um ein bestimmtes Thema. Dieses Jahr ist es das „Wasser“.
Luca Gasser hat Markus Reiterer und Taja Ferjančič Lakota von der Alpenkonvention und Alexander Zingerle, einen mitreisenden Journalisten aus Südtirol über die Reise befragt.

Schreibe einen Kommentar