• 20170720_KL#51_Theaterlandschaft_55-00
    54:59
  • MP3, 128 kbps
  • 50.35 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Wir sprechen mit Heinz Reiter, Obmann vom Kulturverein Pienkenhof, Ilse Wagner, Theaterleiterin und Regisseurin und mit Johannes Klopf, Obmann der Grenzlandbühne Leopoldschlag und Produktionsleiter, über die Theaterlandschaft im Kernland. Wie entwickelt man ein Theaterstück, was zeichnet ein anspruchsvolles Volkstheater aus und wie ist es mit Theateranfänger_innen zu arbeiten? Der Wert des Theaters auf dem Lande ist, kurz gesagt, „Kultur“ zu schaffen und die Bevölkerung miteinzubeziehen, um eine intensivere Identifikationsmöglichkeit mit dem Stück zu erreichen.

„Um den Verein auch wirklich tragen zu können braucht man ein großen Teil der Bevölkerung, der mitarbeitet. Großteils ist es Identifikation. Wenn die Leopoldschläger_innen auf ihre Grenzlandbühne stolz sind, dann ist es für uns das Beste was passieren kann.“ (Johann Klopf)

„Die Definition des Volkstheaters ist „Aus dem Volk für das Volk““ (Ilse Wagner)

Alle Kernland-Sendungen in der Radiothek nachhören.
Diese Sendung wurde auch fürs Fernsehen produziert und ist auf dorftv zu sehen.

Mit freundlicher Unterstützung von Bund, Land und Europäischer Union (LEADER)

Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
Produziert am:
14. Juli 2017
Veröffentlicht am:
14. Juli 2017
Ausgestrahlt am:
20. Juli 2017, 18:00
Thema:
Gesellschaft
Sprachen:
Tags:
, , , , ,
RedakteurInnen:
Claudia Prinz
Zum Userprofil
avatar
Freies Radio Freistadt
feedback (at) frf.at
4240 Freistadt