Wie geht’s weiter mit dem Journalismus?

Sendereihe
FROzine
  • FROzine
    50:00
audio
Was wäre wenn… der utopische Podcast - Episode 1
audio
... und sie leiden weiter
audio
Beitrag: … und sie leiden weiter
audio
Millionen für die Kohle
audio
Weltempfänger: Nicaragua im Wahljahr 2021
audio
Hürde leistbares Wohnen
audio
Wohnungslos: Frauen im Fokus
audio
Wer kann sich das Wohnen noch leisten?
audio
Wir haben Platz! – Wochenende für Moria am AEC Maindeck
audio
Fernsicht Afghanistan

Christian Diabl im Gespräch mit Katharina Schell (APA Chefredaktion) und Katharina Maier (FS1 Salzburg) über Medienwandel, Digitalisierung und die Zukunft des Journalismus.

Die Medienwelt ist im Umbruch und damit verändert sich auch der Beruf des*r Journalist*in. Im FROzine reflektieren wir den Wandel, diskutieren mögliche Konsequenzen und fragen uns, wie die journalistische Arbeit der Zukunft aussehen könnte. Live im Studio sind dazu:

Katharina Schell, seit Herbst 2016 Mitglied der Chefredaktion und Medienredakteurin der APA und seit Jahresanfang auch im APA-medialab. Sowohl im medialab als auch in der Chefredaktion ist Schell schwerpunktmäßig für redaktionelle Innovation zuständig. Vor ihrer Tätigkeit bei der APA war Katharina Schell ua. bei der Gründung von Radio Orange 94,0 engagiert. Infos zum APA-medialab gibt’s hier.

Katharina Maier, Redakteurin und Verantwortliche für Digitales bei den Regionalzeitungen des Salzburger Verlagshauses ist außerdem bei FS1, dem Freien Fernsehen Salzburg, für die Jugendredaktion und die Ausbildungsredaktion „Politik und Gesellschaft“ zuständig. Nebenbei schließt Maier ihr Masterstudium der Kommunikationswissenschaft ab.

Schreibe einen Kommentar