„Symposion Dürnstein“: Gesellschaft, Staat, Gewalt. BLOCK1

Sendereihe
Campus & City Radio 94.4
  • Part1
    53:47
  • Part2
    57:54
audio
Campustalk
audio
Lebensmitte/l Land
audio
Inklusive Medienarbeit 2021
audio
Ich denke, also ist es.
audio
Gertrude Eigelsreiter-Jashari zu Feminismus und mehr...
audio
Sabine Derflinger zu Feminismus und mehr...
audio
Studienprojekt Luzern - St.Pölten
audio
Symposion Dürnstein 2021: Lebensmittel Bildung
audio
Peers: Ich war ja selber… Peer-Arbeit und Soziale Arbeit
audio
Gott, Corona und die Smaragdeidechse

Die Gewalt lebt davon, dass sie von Anständigen nicht für möglich gehalten wird.

(Jean Paul Sartre)

 

Achtung: Bitte mit dem unteren File (Part 1) starten. Danke!

 

Von 9. – 11. März 2017 fand das „Symposion Dürnstein“ – Politik/Religion & Philosophie – in der Wachau statt.

Dieses Jahr mit dem Thema: Gesellschaft, Staat, Gewalt. Was uns zusammenhält.

Die Vortragenden des Symposions gingen vor allem der Frage nach, wie mit Gewalt produktiv umgegangen werden kann, sodass der Zusammenhalt der Gesellschaft gefördert wird.

Im ersten Block der Sendereihe zum „Symposion Dürnstein“ kommen folgende Personen zu Wort:

  • Landesrätin Barbara Schwarz (Eröffnungsrede)
  • Ursula Baatz, Kuratorin des Symposions (Einführende Worte)
  • Michael Staudigl, Philosoph, Uni Wien (Vortrag zu Gewalt und Gemeinschaft)
  • Wolfgang Gratz, Professor für Kriminologie, Uni Wien (Vortrag zum Verhältnis von Verwaltung und Gewalt)
  • Günther Kienast, Moderation der Veranstaltung

Wir bedanken uns herzlichst bei der NÖ Forschungs- und Bildungsgesellschaft m.b.H. (NFB), die uns freundlicher Weise die Aufnahmen zur Verfügung gestellt hat!

Weiterführende Infos zum Symposion Dürnstein (Politik/Religion & Philosophie) auf

www.symposionduernstein.at

www.nfb.at

Schreibe einen Kommentar