Frauenvolksbegehren 2.0

Sendereihe
Radio Widerhall
  • Frauenvolksbegehren 2.0
    59:11
audio
3. Rosa-Luxemburg-Konferenz in Wien (Sendungsmitschnitt)
audio
Es braucht mehr... Frauen-, Kinder-, Minderheiten- und Menschenrechte sowie Solidarität
audio
Freie Bildung geht uns alle an- Bildungsaktionstag und Ethik-Volksbegehren
audio
Prekarität und Leistungsdruck an Österreichs Unis
audio
Wie steht es eigentlich um das Asylrecht in Österreich?
audio
MILA - der erste Mitmach Supermarkt in Wien
audio
Das Donaufeld soll verbaut werden (Teil 2)
audio
Das Donaufeld soll verbaut werden (Teil 1)
audio
Versprochen-Gebrochen? 100 Jahre Minderheitenrechte der Kärtner Slowen*innen
audio
WienWahl 2020: LINKS tritt an (Sendungsmitschnitt)

Widerstandschronologien (ersten 10 Minuten) und Studiogespräch mit Schifteh Hashemi über die Initiative Frauenvolksbegehren 2.0
20 Jahre nach dem ersten Frauenvolksbegehren – einem der erfolgreichsten Volksbegehren in Österreich – sind viele Forderungen immer noch nicht erfüllt. Zeit, hier etwas zu ändern – so denken zumindest die Vertreter_innen und Unterstützer_innen des Frauen*volksbegehren 2.0.

Wir sprachen Schifteh Hashemi darüber warum Frauen*politik heute immer noch wichtig ist, was es braucht, damit das Volksbegehren wirklich stattfindet, wie die Initiative organisiert und finanziert ist,  warum eine feministische soziale Bewegung nötig, es ein Umdenken in Wirtschaft, Arbeit, Politik und Familie braucht, und welches Verständnis von Frauen*politik die Initiative hat..

 

Schreibe einen Kommentar