Das Märchen von den Märchen und der Musik – Vom Buchprojekt „Sieben Blätter und ein Stein“

Sendereihe
Eigenklang – Die Sendung des Instituts für Volksmusikforschung und Ethnomusikologie
  • Titel 05
    56:44
audio
Singen in Wiener Communities: St Sava und schwedisches Lichterfest
audio
Produktionen von Studierenden: Volksmusik aus Südtirol und Siebenbürgen
audio
Eigenklang - MMRC Lecture 2020
audio
UNESCO Erbe Heurigenkultur und kurdische Musik in Syrien
audio
Eigenklang 09-2020 - Music in the Experience of Forced Migration
audio
Eigenklang 0620 - Flamenco Fusion
audio
Afro-karibische Plena in San Juan und Puerto Rico. Ein urbanes, soziales und musikalisches Phänomen
audio
Von Slowenien um die halbe Welt mit Svanibor Pettan - Abenteuer in der Angewandten Ethnomusikologie
audio
Eigenklang März 2020: Kurdische Musik aus Iran und die Rahmentrommel Daf
audio
Eigenklang 2/2020: Ensemble LADO

In der aktuellen Sendung präsentiert Eigenklang die Ergebnisse des Projekts „Musik ohne Grenzen“, dass im Rahmen der Initiative Sparkling Science des Bundesministeriums für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft von März 2015 bis Februar gelaufen ist. Ziel von Sparkling Science ist, wissenschaftliche Zugänge an die Schulen zu bringen und Schüler und Schülerinnen aktiv an Forschungsprozessen teilhaben zu lassen.

In Kooperation des Instituts für Volksmusikforschung und Ethnomusikologie mit dem Franz Schubert Institut für Blas- und Schlaginstrumente in der Musikpädagogik erhielten Schüler und Schülerinnen über zwei Jahre lang Musikkunterricht von Studierenden des Instituts sowie eine Einführung in die Ethnomusikologie und ihre Forschungsmethoden.

Das Ergebnis dieses langen Projekts an der NMS Kölblgasse und der VS Kleistgasse ist das von Wei-Ya Lin herausgegebene und im Frühjahr 2017 im Verlag Bibliothek der Provinz erschienene Buch samt CD „Sieben Blätter und ein Stein“, das neben einem Märchen von Jessica Huinen, das auch als Hörbuch enthalten ist, eine Musiksammlung der musikalischen Vielfalt ethnischer Gruppen in Österreich enthält.

In märchenhafter Form erzählt, hören wir Wei-Ya Lin über die Veränderung der Perspektiven, Jessica Huinen über Vielfalt und Gemeinsames und ihre Schwester Patrcia Huinen, die mit Bildkollagen aus Schüler- und Schülerinnenzeichnungen das Buch illustriert hat, über Phantasie und Wirklichkeit. Umrahmt wird diese Erzählung mit Ausschnitten aus dem Hörbuch und Stücken aus der Musiksammlung.

 

Informationen zur Publikation „Sieben Blätter und ein Stein“ finden Sie unter: https://www.mdw.ac.at/ive/?PageId=4459.

Mehr zum Projekt, „Musik ohne Grenzen“ finden sie hier: https://www.mdw.ac.at/fsi/?PageId=4155.

Schreibe einen Kommentar