Nationalismus unter der Flagge des Regenbogens

Sendereihe
Radio Stimme
  • rast20170516cba
    60:00
audio
Was wird gegessen, wenn nichts auf den Tisch kommt?
audio
Valent-dooms-tag
audio
Vielfältige Machtverhältnisse
audio
Abwechslung im Lockdown-Trott
audio
Neues Jahr, alte Rassismen - Vorstellung des COPE-Podcasts
audio
Außergewöhnliche Ausnahmesituation
audio
„Andere Hymnen“ – Die Radiosendung zum Heft
audio
Veranstaltungen im Lockdown – zwei Berichte
audio
Only rights can stop the wrongs! – Sexarbeit und Covid-19 II
audio
Liebe ist … vielfältig

Im Sommer 2016 warb die Canada Oilsands Community mit einem Inserat für Öl aus Kanada und gegen jenes aus Saudi-Arabien. Gezeigt wurden zwei weiße Frauen kurz vor einem Kuss, daneben stand u.a. „In Canada lesbians are considered hot! In Saudi Arabia if you‘re a lesbian YOU DIE! Why are we getting our oil from countries that don‘t think lesbians are hot?!“. Die Methode, die die Canada Oilsands Community hier einsetzte, wird im wissenschaftlichen Diskurs als Homonationalismus oder als Pinkwashing bezeichnet. Die heutige Radio Stimme Sendung erläutert das von Jasbir Puar entwickelte Konzept des Homonationalismus und grenzt es von Pinkwashing ab. Wir diskutieren die unterschiedlichen Anwendungsfelder und auch die jeweiligen Kritikpunkte an beiden Konzepten.

Ebenso zu hören gibt es Ausschnitte aus einem Interview mit dem Songcontest Experten Mario R. Lackner, Co-Autor des Buches „Friede, Freude, Quotenbringer: #60JahreSongcontest“. Ein „Retweet“ aus der ORANGE 94.0-Sendereihe „Monikas Musikalische Reise“.

Schreibe einen Kommentar