• FROzine16052017
    51:06
  • MP3, 192 kbps
  • 70.18 MB · Datei entsperren
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Heute liegt der Schwerpunkt im FROzine auf soziologischen Perspektiven und wissenschaftlichen Erkenntnissen. In seinem Buch „Entängstigt euch!“ setzt sich der Religionssoziologe Paul Zulehner mit Angst vor Fremdem, Lebens- und Todesängsten auseinander. Zur Vergeschlechtlichung von wissenschaftlicher Wissensproduktion ist Bianca Prietl im Interview. Außerdem gibt’s die Meldungen aus den Wissenschaften ausnahmsweise heute Dienstag.

 

‚Entängstigt euch!‘ – Buch & Vortrag von Paul M. Zulehner

Der Angst vor Fremdem, Lebens- und Todesängsten ist der Pastoraltheologe und Religionssoziologe auf den Grund gegangen. Zum einen geht er dabei den Ursachen abwehrender Haltungen nach und bietet aber auch Maßnahmen an diese zu überwinden. In sein Buch ‚Entängstigt euch!‘ fließen auch die Ergebnisse einer umfangreichen Online-Umfrage ein – unter demselben Titel hat Paul Zulehner Anfang April einen Vortrag in St. Wolfgang gehalten.

Produziert und gestaltet von der Widerhall-Redaktion des Freien Radio Salzkammergut.
Website des Autors

Paul M. Zulehner: Entängstigt euch! Die Flüchtlinge und das christliche Abendland
Patmos Verlag, 2016, ISBN: 978-3-8436-0760-5

Widerhall zum Nachhören

 
Vergeschlechtlichung wissenschaftlicher Wissensproduktion – Eine soziologische Betrachtung
 

Die Möglichkeit, im wissenschaftlichen Bereich zu arbeiten scheint heutzutage kaum noch geschlechtsabhängig zu sein. Frauen und Männer haben in Deutschland die gleichen Bildungsoptionen,

Universitäten und Schulen sind nicht wie in der Vergangenheit nur noch für Männer zugänglich.

Und doch zeigen sich zwischen Mann und Frau in der Wissenschaft Unterschiede: Welche Fachbereiche werden tendenziell eher von Frauen belegt, in welchen Studiengängen dominieren männliche Studenten und wie stet es mit den Hierarchien innerhalb der wissenschaftlichen Arbeitswelt? UND: Woran liegt das?

Dr. Bianca Prietl ist wissenschaftliche Mitarbeiterin an der TU Darmstadt am Institut für Soziologie.
Mit ihr hat Jenni von Radio Corax nach ihrem Vortrag zur „Vergeschlechtlichung wissenschaftlicher Wissensproduktion“ über diese und weitere Fragen zum Verhältnis von Geschlecht und Wissenschaft gesprochen

 
Ergo Express- die Meldungen aus den Wissenschaften
zusammengestellt von Claus Harringer

In dieser Ausgabe geht es um Geländerücken in der Antarktis, Untersuchungen zur Entwicklung des östlichen Eisschildes dort, den möglichen Ursprungsort von Leben, ein neues Werkzeug zum Genomvergleich, die Auswirkungen der Klimaerwärmung auf Mikroorganismen im Verdauungstrakt, die Rückbindung von CO2 in Gestein nach einem Massenaussterben vor 200 Millionen Jahren und das Geheimnis von „Bologneser Tränen“.

Beitrag zum Nachhören

Wissenschaftlich Interessierte, die sich an der Sendung beteiligen möchten, können sich an wissenschaft@fro.at wenden.

 

Kurzmeldungen

Sandra Hochholzer hat Kurzmeldungen zusammen gestellt, die einerseits einen Leserbrief bezüglich der Sozialpartnerschaft beinhalten und zwei weitere, die auf FROzine-Themen der letzten Wochen Bezug nehmen, um hiermit auch auf aktuelle Entwicklungen hinzuweisen.

Die cc Musik in der sendung kam von Revolution Void gully vom Album Let 1000 Flowers bloom; Fuzz Bucket von Anitek Instrumental #5; Circles vom Album Sae Yeon.

Durch die Senung führt Sandra Hochholzer.

Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
FROzine Zu hören auf Radio FRO 105,0
Produziert am:
17. Mai 2017
Veröffentlicht am:
17. Mai 2017
Thema:
Gesellschaft
Sprachen:
Tags:
, , , ,
RedakteurInnen:
Claus Harringer, Erika Preisel, Jenny, Sandra Hochholzer
Zum Userprofil
avatar
Sandra Hochholzer
sandra (at) fro.at
4040 Linz