• 2017_05_09_podiumsdiskussion_zur_mindestsicherung
    136:05
  • MP3, 160 kbps
  • 155.75 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Sparen bei den Ärmsten oder notwendiger Druck in den Arbeitsmarkt?

In der Mai-Landtagssitzung soll eine Novellierung des TMSG (Tiroler Mindessicherungsgesetz) beschlossen werden. 49 Organisationen aus dem Sozialbereich nutzten die Gelegenheit zur Stellungnahme, um ihre Kritik an der Gesetzesnovelle, die 4,5 Mio einsparen sollte, zum Ausdruck zu bringen.

Am 9. Mai fand eine Podiumsdiskussion zum Thema statt. Organisiert wurde sie vom Haus der Begnung und dem SPAK (Sozialpolitischer Arbeitskreis).

Impuls: Robert Buggler, Sprecher der Salzburger Armutskonferenz

Podium:
Robert Prem, AK Tirol
Irene Pilshofer, Plattform Rechtsberatung
Maria Petersen, SPAK
Christine Baur, Soziallandesrätin
Jakob Wolf, ÖVP Klubobmann

Moderation: Benedikt Sauer

Aufnahme: Tobias Muster

Bearbeitung, Moderation der Sendung: Geli Kugler, Freies Radio Innsbruck – FREIRAD