• 170515 xao seffcheque 1
    59:57
  • MP3, 256 kbps
  • 109.8 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Zur Person: Alexander Sevschek alias Xaõ Seffcheque, geb. 1956 in Graz, seit 1977 in Deutschland ansässig, ist Filmschaffender, Journalist und Musiker. Zu seinen Freunden zählen etliche andere Grazer Künstler, die ausgewandert sind, z.B. Peter Glaser, dem das rote Mikro im vergangenen Jahr zwei Sendungen gewidmet hat, oder Herr Lugus, der in den USA lebt.

Sendungsinhalt: Xaõ Seffcheque erzählt von seiner Kindheit in Graz, den spannenden 70er Jahren in Düsseldorf, wo er sich der Musik-Performance-Gruppe padlt noidlt anschloss und in die Punk-Szene eintauchte, von diversen Film- und Musikprojekten und seiner Band FAMILY*5, die er mit  Peter Hein, dem Sänger von Fehlfarben, gründete und die es heute, nach 36 Jahren, noch immer gibt.

Musik: Xaõ Seffcheque & Reinhard Weixler: „I wish I could“, Demo-Version 1989 + FAMILY*5: „Hör zu“ + FAMILY*5: „Die kapieren nicht“, Single, Teldec 1983 + Xaõ Seffcheque: „Hey Hartz ich brauch mehr Geld!“, u.a. auf „Rolling Stone“ 12/2004 und auf „newnoises“ vol. 68 + Xao Seffcheque und der Rest: „Gute Freunde“, auf „Ja – Nein – Vielleicht„, LP, SCHALL 011/1981

Im zweiten Teil, der in der kommenden Woche gesendet wird, schildert Xaõ Seffcheque seinen musikalischen Werdegang und die Geschichte von FAMILY*5. Dazu gibt es Kostproben aus dem jüngsten Album der Band, dem sogar „Der Spiegel“ eine Besprechung gewidmet hat: „Was zählt“ (Tapete Rec. 2016)

 

Fremdmaterial in 170515 xao seffcheque 1
I wish I could by Xaõ Seffcheque ©
Hör zu by FAMILY*5 ©
Die kapieren nicht by FAMILY*5, Teldec 1983 ©