Geht der Windenergie in OÖ die Luft aus?

Sendereihe
FROzine
  • 2017.05.15_1800.10-1850.10__Frozine
    49:52
audio
De-Kolonialisierung in den Köpfen
audio
Risikogruppen und Kurzarbeit-Variante #4
audio
Ein Männerproblem: Gewalt gegen Frauen
audio
Beitrag: Kinder in der Krise
audio
#itsup2us: Vielfalt leben und sichtbar machen - Podiumsdiskussion
audio
Verschwörungen und Polarisierung – Zerreißproben für die Demokratie
audio
Weltempfänger: Angriffe auf die Zapatisats in Chiapas
audio
Verschwörungen und zwei Seiten des Asylwesens
audio
Zwei Seiten des Asylwesens
audio
Verschwörungen und Polarisierung- Zerreißproben für die Demokrati

Die neue Energiestrategie gefährdet die Zukunft der Windenergie in OÖ, warnt die IG Windkraft. Im heutigen Studiogespräch ist Michael Nagl vom Land OÖ zu Gast und diskutiert gemeinsam mit Martin Fliegenschnee-Jaksch, ob der Wind für Windenergie in OÖ bald nicht mehr bläst.

Die Zukunft der Windenergie in OÖ
Am 18. Mai 2017 soll im Landtag eine neue Energiestrategie beschlossen werden, die den praktischen Stillstand für die bisher durchaus sich positive Energiewende in Oberösterreich bedeuten würde. So sehen es zumindest VertreterInnen der IG Windkraft. Denn auf die Windenergie für die Erzeugung von Strom zur Gänze verzichten zu wollen, sei schon auf Grund der Energiesituation in Oberösterreich überraschend. Wenn diese Woche der Windmasterplan und die Abstandsregelungen für Oberösterreich so beschlossen werden, wie sie im derzeitigen Entwurf vorliegen, würde dies das Aus für die Windenergienutzung in Oberösterreich bedeuten. Zu Gast im Studio ist heute Michael Nagl von der Direktion Umwelt und Wasserwirtschaft (Land OÖ) und am Telefon Martin Fliegenschnee-Jaksch, IG Windkraft.

Moderation: Nora Niemetz
CC-Musik: Anitek – Mary Burger

Schreibe einen Kommentar