• 2017.05.15_1800.10-1850.10__Frozine
    49:52
  • MP3, 192 kbps
  • 68.48 MB · Datei entsperren
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Die neue Energiestrategie gefährdet die Zukunft der Windenergie in OÖ, warnt die IG Windkraft. Im heutigen Studiogespräch ist Michael Nagl vom Land OÖ zu Gast und diskutiert gemeinsam mit Martin Fliegenschnee-Jaksch, ob der Wind für Windenergie in OÖ bald nicht mehr bläst.

Die Zukunft der Windenergie in OÖ
Am 18. Mai 2017 soll im Landtag eine neue Energiestrategie beschlossen werden, die den praktischen Stillstand für die bisher durchaus sich positive Energiewende in Oberösterreich bedeuten würde. So sehen es zumindest VertreterInnen der IG Windkraft. Denn auf die Windenergie für die Erzeugung von Strom zur Gänze verzichten zu wollen, sei schon auf Grund der Energiesituation in Oberösterreich überraschend. Wenn diese Woche der Windmasterplan und die Abstandsregelungen für Oberösterreich so beschlossen werden, wie sie im derzeitigen Entwurf vorliegen, würde dies das Aus für die Windenergienutzung in Oberösterreich bedeuten. Zu Gast im Studio ist heute Michael Nagl von der Direktion Umwelt und Wasserwirtschaft (Land OÖ) und am Telefon Martin Fliegenschnee-Jaksch, IG Windkraft.

Moderation: Nora Niemetz
CC-Musik: Anitek – Mary Burger

Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
FROzine Zu hören auf Radio FRO 105,0
Produziert am:
15. Mai 2017
Veröffentlicht am:
15. Mai 2017
Ausgestrahlt am:
15. Mai 2017, 18:00
Thema:
Gesellschaft
Sprachen:
Tags:
, , , , , , , , ,
RedakteurInnen:
Nora Niemetz
Zum Userprofil
avatar
Nora Niemetz
n411 (at) gmx.at