Trinkwasserversorgung in Innsbruck

Sendereihe
Hörlabor
  • Trinkwasserversorgung IBK
    05:20
audio
Psychisches Wohlbefinden im ersten Corona-Semester
audio
Inncontro-Filmfestival der Vielfalt
audio
Yoga als Sport und Therapie
audio
Zur Neuerscheinung des Buches "Tirolerei in der Schweiz"
audio
Erkundungen in der Punkszene
audio
Zur Neuerscheinung des Buches „Tirolerei in der Schweiz“
audio
Interview mit Franz Eder zur US-Wahl
audio
Hörlabor am 19.11.2020
audio
Hörlabor am 12.11.2020
audio
Graffiti – zwischen Kunst und Vandalismus von Livia Soier

Anmoderation:

Wer kennt es nicht? Man fährt ins Ausland, nimmt einen beherzten Schluck Wasser, der einem dann im Hals stecken bleibt. Irgendwas ist anders. Oder auch, wenn Besuch von weit her kommt und mit offenen Mund staunt: „Wie? Ihr könnt euer Wasser einfach so aus dem Hahn trinken?“

Unser Tiroler Trinkwasser ist gesund, sauber und schmeckt auch noch wie aus einem Bergbach. Doch wissen die Innsbrucker und InnsbruckerInnen wie das mit der Trinkwassergewinnung funktioniert und woher es eigentlich kommt? Christina Prechtl hat sich umgehört.

Länge:

5:22


letzte Worte:

Dass unser Wasser sauber und gereinigt aus dem Hahn kommt ist ein großes Privileg, welches wir zum Anlass nehmen sollten über die Ressource Wasser nachzudenken und sie zu schützen.

Abmoderation:

Bei dieser guten Qualität fragt man sich außerdem, warum viele Menschen hierzulande immer noch Wasser von woanders her in Plastikflaschen kaufen, wenn wir doch eins der saubersten und reinsten Trinkwasser genießen können. Am 23. Juni ist übrigens Tag des Trinkwassers! Sie hörten einen Beitrag von Christina Prechtl.

Schreibe einen Kommentar