Erwartungsdruck in Schulen – nicht nur bei Schülern und Schülerinnen!

Sendereihe
Hörlabor
  • 01_2017_05_11_hl_jara_5_20
    05:19
audio
Psychisches Wohlbefinden im ersten Corona-Semester
audio
Inncontro-Filmfestival der Vielfalt
audio
Yoga als Sport und Therapie
audio
Zur Neuerscheinung des Buches "Tirolerei in der Schweiz"
audio
Erkundungen in der Punkszene
audio
Zur Neuerscheinung des Buches „Tirolerei in der Schweiz“
audio
Interview mit Franz Eder zur US-Wahl
audio
Hörlabor am 19.11.2020
audio
Hörlabor am 12.11.2020
audio
Graffiti – zwischen Kunst und Vandalismus von Livia Soier

Anmoderation: Das Thema Bildung hat schon immer eine sehr große Rolle in der Gesellschaft gespielt und tut dies auch heute noch. Das Bildungsministerium in Österreich hat sich in den vergangenen Jahren des Öfteren mit Bildungsreformen auseinandergesetzt. Durch diese Veränderungen scheinen die Erwartungen an die SchülerInnen gestiegen zu sein und es wird öfters darüber diskutiert, ob man den Jugendlichen einfach zu viel zumutet. Aber wie steht es eigentlich um diejenigen, die sich am anderen Ende des Klassenzimmers befinden: die Lehrenden? Jara Majerus [ausgesprochen: Mascherus] informiert

Länge:5,20 Minuten


letzte Worte: Denn wie auch schon John F. Kennedy meinte: „Es gibt nur eins, was auf Dauer teurer ist als Bildung: Keine Bildung“

Abmoderation: /

Schreibe einen Kommentar