FROzine Wochenrückblick von 28. April – 4. Mai 2017

Podcast
FROzine
  • Wochenrueckblick05052017
    05:39
audio
Was hamma denn 2022 im Börserl?
audio
Solidarität in der Pandemie: In der Stille laut sein
audio
In der Stille laut sein
audio
Weltempfänger: Situation an der polnischen Grenze zu Belarus
audio
Das Recht auf (Frauen)leben - Teil 3
audio
Es war einmal ein Wald...
audio
"Die Menschen haben viel verloren"
audio
Russlands Macht über die Ukraine
audio
Kinderreporter im Tierpark - Teil 2
audio
Lust, Sex, Identität

>> Freitag, 28.4.17: FROzine Spezialsendung: ÖH-Wahlen 2017: AG &JUNOS

Am Freitag den 28.April sprach Benjamin Gumpenberger in einer Spezialsendung von FROzine zur bevorstehenden ÖH-Wahl mit Helena Ziegler, der Spitzenkandidatin der Aktionsgemeinschaft und Stefan Schobesberger von den JUNOS. Ben Gumpenberger hat mit seinen Studiogästen unter anderem über die Rolle der ÖH gesprochen und die Frage gestellt, ob die ÖH von den jeweiligen Fraktionen als Serviceeinrichtung oder politisches Organ gesehen wird?

>> Dienstag, 2.5.17: FROzine: Widerstand gegen das Überwachungspaket

Am 2. Mai 2017 thematisierte Michael Diesenreither im FROzine den „Widerstand gegen das Überwachungspaket“. Im Telefoninterview mit Thomas Lohninger vom Verein epicenter.works hat er eine Frage aufgegriffen, die häufig auftaucht, wenn es in Diskussionen ums Thema Überwachung geht:„Warum betrifft mich als Einzelperson dieses Überwachungspaket. Ich hab ja nichts zu verbergern.“

Im zweiten Teil der Sendung ging es in einem von Benjamin Gumpenberger gestalteten Beitrag um den Hochschul- und Masterlehrgang für Sucht- und Gewaltprävention in pädagogischen Handlungsfeldern“ an der Pädagogischen Hochschule Linz.
Link zum Beitrag: Neuer Lehrgang ‚Sucht- & Gewaltprävention‘ an pädag. Hochschule OÖ

>> Mittwoch, 3.5.17: FROzine: Tonkell in der 44er Galerie

Durch das FROzine am Donnerstag, den 3. Mai führte Sandra Hochholzer und sprach mit den Künstlerinnen Astrid Esslinger und Anna Rafesteder live im Studio. Die beiden gestalteten gemeinsam die Ausstellung „TONKELL – Sexualisierte Gewalt als gesellschaftliche Selbstverständlichkeit“, die seit 2. Mai in der 44er Galerie in Leonding gezeigt wird. Zu sehen sind Werke von den Künstlerinnen Astrid Esslinger und Anna Rafetseder. Die Künstlerinnen wollen mit ihren künstlerischen Werken dazu beitragen ein stärkeres Bewusstsein für sexualisierte Gewalt zu schaffen, Menschen sensibilisieren Gewalt wahrzunehmen, zu handeln und sofort zu unterbinden.

Unter dem Titel Arbeit.Zeit.Modelle widmet sich Sigrid Ecker seit Mittwoch unterschiedlichen Arbeitszeitmodellen. Als kleinen Auftakt gabs in der FROzine am 3. Mai 2017 ein Interview mit Ulrike Schwandner zum Thema informelle Arbeit.
Link zum Beitrag: Der informelle Sektor – Interview mit Ulrike Schwandner

>> Donnerstag, 4.5.17: FROzine: ArbeitsZeitModelle

Am 4. Mai hat Sigrid Ecker das Thema Arbeit.Zeit.Modelle im FROzine vertieft und neben dem Telefoninterview mit Annika Schönauer, auch Menschen aus ihrer Umgebung zum Thema befragt.

Mehr Infos zum Infomagazine FROzine, sowie Sendungen zum Nachhören finden sich auf www.fro.at/frozine und im Audioarchiv der Freien Radios in Österreich cba.fro.at

Schreibe einen Kommentar