Wieviel Not erträgt ein Mensch?

Sendereihe
Diakoniewerk – mitten im Leben
  • Wieviel Not erträgt ein Mensch_Kleinschmid
    49:38
audio
Der Untergang des mündigen Bürgers - Wie die Digitalisierung die Demokratie verändert - Ingolfur Blühdorn
audio
ZUSAMMENHALT. Von der Arbeitsteiligkeit zur Ko-Kompetenz - Dr. Christoph Zulehner
audio
Diakonie-Dialoge: Interview mit Chris Lohner
audio
Diakonie-Dialoge 2019: Die Vision einer optimalen Versorgung geriatrischer Patienten ...
audio
Diakonie-Dialoge 2019: Alter(n) neu denken
audio
Die Kunstwerkstatt des Diakoniewerks
audio
Robert Misik: Was wird aus unserer Arbeit?
audio
Gerhard Schweizer: Bedroht der Islam den Westen? Bedroht der Westen den Islam?
audio
Kunstwerkstatt Medien: Neues von "ICH und WIR"
audio
Catarina Katzer: Cyberpsychologie. Wie das Internet uns verändert.

Menschen auf der Flucht haben die Kriegssituationen in verschiedensten Ländern der Welt verstärkt in unseren Blickwinkel gerückt.  Auf der Suche nach einer Zukunft für sich und/oder für ihre Familien sind sie auf langen, gefährlichen Wegen auch zu uns gekommen. Einzelne Schicksale berühren, die große Zahl macht aber doch Angst. Integration und Zusammenleben sind Herausforderungen, die zu bewältigen sind. Was treibt Menschen zur Flucht? Was ist zu tun, damit es zu einem gelingenden Miteinander kommen kann? Diese und weitere Fragen beantwortet Dr. Kilian Kleinschmid in seinem Vortrag und gibt dabei Einblicke auf seine jahrelange Tätigkeit als Leiter des zweitgrößten Flüchtlingslagers der Welt an der syrisch-jordanischen Grenze. Sein Vortrag fand im Rahmen der „Plattform Zukunft“ statt, die von der Diakonie-Akademie ins Leben gerufen wurde und zur Auseinandersetzung mit aktuellen gesellschaftspolitischen Themen einlädt.

Mehr Infos zur Plattform Zukunft finden Sie hier: http://www.diakonie-akademie.at/de/plattform_zukunft/

Vortragender: Dr. Kilian Kleinschmid

Sendungsmoderation und Audioschnitt: Mag. Andrea Viehböck

Schreibe einen Kommentar