• Nationalparkradio - Sendung vom 2017.05.03
    59:56
  • MP3, 128 kbps
  • 54.88 MB · Datei entsperren
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Thema: Malen im Nationalpark Gesäuse – Kunst im Nationalpark – Malworkshop im Bergsteigerdorf Johnsbach

Diesmal geht es um die 4. Veranstaltung des Kunstvereinkreises Zwischenbrücken-Steyr im Bergsteigerdorf Johnsbach, auf Anregung von Herrn Dr. Roland Kahls. Diese Idee ist durch Zufall entstanden und findet auch durch die im Gesäuse ansäßigen Künstler großen Anklang.
Diesmal geht die Veranstaltung von 28. bis 31. August beim Kölblwirt als Hauptstation über die Bühne.
Der Verein nennt sich Kunstvereinkreis Zwischenbrücken-Steyr. Bei Schönwetter wird in der freien Natur gearbeitet, auch wegen der besseren Lichtverhältnisse, bei Schlechtwetter wird in der Halle gemalt. Als Motiv-Vorlage dienen Fotos vom Gesäuse. Die Kosten für die Teilnahme am Workshop belaufen sich auf € 160,–.

Gäste:
Rosemarie König, Günter Nagenkögl, Reinhard Moserm, Gerhard Erler
Mitglieder des Kunstvereins „Kreis Zwischenbrücken Steyr“

Musik:
Bächlein helle von Alma, ein bekanntes neapolitanisches Liebeslied interpretiert von Piers Faccini und am Cello von Vincent Segal; dann Gitanes vom Herbert Pixner Projekt und nachfolgend eine Interpretation von Django Reinhardt und Stephan Grappelli; als Kontrast noch ein Schubert von Faltenradio und etwas Schnelles und Lautes vom Blechhauf’n.

Musikredaktion:
Susanne Wölger

Moderation:
Andi Hollinger