Robert Foltin: Die Rote Garde in Wien

Sendereihe
aufdraht: literadio on air
  • Robert_Foltin: Die rote Garde in Wien
    29:59
audio
Michael Schmölzer: Die Befreiung Wiens
audio
Rudi Burda: Zweitzeuge - Geschichten aus dem Widerstand
audio
Sonja Gruber: Dichtungen II
audio
Kurt Kotrschal: Sind wir Menschen noch zu retten?
audio
Karel Hynek Mácha: Mai
audio
Paul Auer: Fallen
audio
jeder tag ist ein gedicht
audio
Stefan Soder: Die Tour
audio
Unterhaltung mit Haltung - Andreas Nastl: Achtung Fräskante
audio
Thomas Ballhausen: Das Mädchen Parzival

Im Herbst 1918 zerbricht die Donaumonarchie. Armee und staatliche Institutionen des Reiches ze
rfallen. Anfang November wird in Wien die Rote Garde gegruendet um das Proletariat vor der Rea
ktion zu schuetzen. In dieser Situation wird der Reaktionaer und Antisemit Hauptmann Otto Reinsfeld umgebracht. Jakob soll der Moerder sein….
„Die Rote Garde in Wien“ ist eine Fortsetzung von „Herbst 1918, ein Anfang“.

Beide Bücher sind im Eigenverlag erschienen.

Schreibe einen Kommentar