Nicht bei Trost – Franz Dodel und Christoph Herndler im Studiogespräch

Podcast
Radio Dispositiv
  • Nicht bei Trost
    56:59
audio
Ada & Zangemann - Ein Märchen über Software, Skateboards und Himbeereis
audio
Tagebuch eines Windreisenden - Volkmar Mühleis im Gespräch
audio
Doors & Corners - DeepSec Conference 2021
audio
Nächte der Philosophie 2021 - Anna Gius und Leo Hemetsberger im Studiogespräch
audio
netzzeit 2021 out of control - Nora und Michael Scheidl im Studio zu Gast
audio
Petronica - Die ganze Welt treibt Schauspiel - Tom F. Lange im Studiogespräch
audio
Nach den Gespenstern - Bernhard Strobel im Studiogespräch - gekürzte Radioversion
audio
Nach den Gespenstern - Bernhard Strobel im Studiogespräch - ungekürzte Podcastversion
audio
Žižek in Teheran - Sama Maani über seinen jüngsten Roman
audio
Rotlicht. Festival für zeitgenössische analoge Fotografie

Schon seit 2002 schreibt Franz Dodel an “Nicht bei Trost”, seinem geradezu übermenschlichen Lyrikprojekt. An die 33000 Zeilen umfasst das Werk derzeit, täglich kommen weitere hinzu. Der Text ist sowohl im Internet abrufbar, als auch in gediegenem Druck erhältlich, herausgegeben von der Edition Korrespondenzen. Doch es gibt auch andere Manifestationen, so nahm der Komponist Christoph Herndler die vielfach verwobenen Textströme als Material zur klanglichen Gestaltung.

Franz Dodel liest Donnerstag 27. April im Rahmen des Lyrikfestival DICHTERLOH in der Alten Schmiede.

Website Franz Dodel
Website Christoph Herndler
Website Alte Schmiede DICHTERLOH 2017 – Tag 3

(CC) 2017 BY-NC-SA V4.0 AT – Vervielfältigung, Verbreitung, Bearbeitung bei Namensnennung gestattet, kommerzielle Nutzung ausgenommen, Weitergabe unter gleichen Bedingungen; Herbert Gnauer, Wien

Leave a Comment