Die Psychologie des Populismus

Sendereihe
FROzine
  • elisabeth skale_psychologie des populismus
    12:48
audio
Innovative Arbeitsmarktpolitik? Langzeitarbeitslosigkeit und Prekarität
audio
Weltempfänger: Das Ergebnis der Wahlen in Katalonien
audio
De-Kolonialisierung in den Köpfen
audio
Risikogruppen und Kurzarbeit-Variante #4
audio
Ein Männerproblem: Gewalt gegen Frauen
audio
Beitrag: Kinder in der Krise
audio
#itsup2us: Vielfalt leben und sichtbar machen - Podiumsdiskussion
audio
Verschwörungen und Polarisierung – Zerreißproben für die Demokratie
audio
Weltempfänger: Angriffe auf die Zapatisats in Chiapas
audio
Verschwörungen und zwei Seiten des Asylwesens

Sandra Hochholzer hat mit Elisabeth Skale ein Interview geführt über die Psychologie des Populismus, in dem sehr stark Bezug genommen wurde auf Flucht und Migrationsbewegungen inmitten der Politik in Europa, die momentan sehr stark von Populismus geprägt ist. Gemeinsam versuchen sie im Gespräch auch Szenarien zu entwerfen. Hat der Populismus ohnehin bereits seinen Höhepunkt überschritten? und kann Populismus auch für positive Fantasien genutzt werden?

Elisabeth Skale ist Fachärztin für Psychiatrie, Psychotherapeutin und Psychoanalytikerin. Sie hat Ende März in Villach im Rahmen der „Kärntner Migrationsgespräche“ einen Vortrag gehalten zum Thema Psychologie des Populismus.

Schreibe einen Kommentar