• Lebensfreude auch in großer Armut
    52:32
  • MP3, 160 kbps
  • 60.12 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Auch zehn Jahre nach dem EU-Beitritt und trotz demokratischer Wende ist Rumänien noch immer eines der ärmsten Länder Europas. Viele Familien sind auf staatliche Unterstützung angewiesen, es fehlt ihnen an Beschäftigung und Einkommen. Jedes zweite Kind lebt hier in Armut. Kinder, die in prekären Verhältnissen aufwachsen, schaffen oftmals keinen Bildungsabschluss. Mit der Schaffung je einer Tagesbetreuung in Dumbrăveni und einer in Sebeş wurde vom Diakoniewerk, gemeinsam mit Partnern, im Juli 2015 ein Angebot für Kinder aus sozial benachteiligten Familien geschaffen. Mit gezielter schulischer Förderung und Entwicklung der sozialen Kompetenz soll ein kleiner Schritt in eine bessere Zukunft für bessere berufliche Chancen vor Ort gesetzt werden. Hören Sie in dieser Sendung einen Erfahrungsbericht von den Leiterinnen dieser Tagesbetreuungen, Ana Palcu und Eva Gyerko, die ihre Erfahrungen und Erfolge in der Begleitung der betroffenen Kinder und Familien schildern. MMag. Michael König, Geschäftsführer des Diakoniewerk Salzburg und Mitbegründer der Salzburger Plattform „Armut hat Platz“ skizziert außerdem die Hintergründe und Entstehung dieser Projekte sowie die Bedeutung für die Familien in Rumänien. Moderiert wurde der Gesprächsabend von Redakteurin Mag.a Eva Hammerer.

 Wenn Sie die Tagesbetreuungen für Kinder in Rumänien unterstützen möchten, klicken Sie hier: https://spenden.diakoniewerk.at/patenschaften/projektpatenschaft/

 

Produziert am:
05. April 2017
Veröffentlicht am:
09. April 2017
Ausgestrahlt am:
10. April 2017, 10:00
Thema:
Gesellschaft Soziales
Sprachen:
Tags:
, , , , , , , ,
RedakteurInnen:
Mag.a Andrea Viehböck
Zum Userprofil
avatar
Evangelisches Diakoniewerk Gallneukirchen Andrea Viehböck
a.viehboeck (at) diakoniewerk.at
4210 Gallneukirchen