Wie sozial ist der Sozialstaat heute noch?

Sendereihe
vLOKALE sZÄhNE DE milchZÄHND ZEING
  • Interview Wilfried Hanser
    78:12
audio
Daniela Kickl liest aus ihren Brieferln an ihren Cousin Herbert
audio
Das Sommerloch und überhaupt Löcher
audio
Afghanistan. (K)ein Land zum Bleiben? (Diskussion)
audio
Afghanistan. (K)ein Land zum Bleiben?
audio
Ein Gespräch über soziale Wärme
audio
Mut-Willig Gnadenlose Empathie... und Simon Handle, Laurin Balthazar und dem Gärtner der Klänge
audio
Mut-Willig Gnadenlose Empathie... und Vine Alley
audio
Daniela Maria Span: Be nice or leave. Vernissage & Konzert.
audio
Vortrag: "Ein neues Marktsegment" (Olympische Spiele und andere Großevents)

In einer neuen Sendereihe wollen wir diverse Akteure des Sozialstaates interviewen.

Den Interviewten werden immer die gleichen Grundfragen gestellt, um sie am Ende des Projekts direkt vergleichen zu können. Es soll quasi eine kleine Meinungs-Road-Map des Österreichischen Sozialstaates im Jahr 2017/18 erstellt werden.

Ein Schwerpunkt liegt auf der Entwicklung des Sozialstaates von seiner Gründung über die experimentelle Arbeitsmarktpolitik der 1980er/90er hin zum jetzigen Kapitalismus/Globalismus und schlussendlich die Frage:

Ist der heutige Sozialstaat noch zeitgemäß/funktionabel oder ist schlussendlich schon die Ära des bedingungslosen Grundeinkommens angebrochen?!

 

Diesmal der Interviewte: Wilfried Hanser, Geschäftsführer des sozialökonomischen Betriebes Ho&Ruck, Innsbruck

 

Schreibe einen Kommentar