Land ohne Worte – eine Produktion von dramagraz im Künstlerhaus 1050

Sendereihe
O94KULTUR SPEZIAL
  • ORANGE 94.0 Logging 2017-04-02 15:00
    59:59
audio
"Gott ist nicht schüchtern" - Web-Theaterpremiere (25.2.-3.3.2021)
audio
Lippenbekenntnis: "VULVA. Die Enthüllung des unsichtbaren Geschlechts"
audio
Produktionen vom letzten Radio-Grundkurs (ORANGE 94.0)
audio
Mit Tablet und Rollator - Mobile Reporting im Pflegewohnhaus
audio
40 Jahre "Nein zum AKW Zwentendorf"
audio
AKW Zwentendorf als Veranstaltungsort: Global 2000 Tomorrow Festival 2013
audio
New Adits 2017
audio
Paper Maché and Bread against Capitalism
audio
LOVE ME GENDER - Performing Feminisms

Von 6.4 bis 8.4.2017 findet im Künstlerhaus 1050 eine Aufführung der OpernMiniatur „Land ohne Worte“ statt, eine Produktion von dramagraz mit der Schauspielerin und Stimmperfomerin Gina Mattiello, Periklis Liakakis (Musik), Ernst M. Binder (Inszenierung). Der Text zu dem gleichnamigen Theaterstück stammt von der deutschen Autorin Dea Loher. Ein Arbeitsaufenthalt in Kabul im Jahr 2005 veranlasste sie zur Verfassung dieses Textes, in welchem sie darüber reflektiert, was Kunst in unserer Welt noch darstellen, verändern oder bewirken kann.

„Land ohne Worte“ wird im Rahmen der aktuellen Ausstellung „Das bessere Leben“ (24.2 – 20.5.2017) in der Reihe Funkenflug gezeigt. Zu Gast im Studio sind Periklis Liakakis sowie Maria Holter, Kuratorin der Ausstellung.

http://dramagraz.mur.at/

http://www.k-haus.at/

Sendungsgestaltung: Katrin Hauk

Schreibe einen Kommentar