• frf_märz_17
    45:00
  • MP3, 192 kbps
  • 61.8 MB · Datei entsperren
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Es ist schon erstaunlich: 60 Jahre Römische Verträge werden pompös gefeiert, also quasi die Gründung der Europäischen Union, wie wir sie heute kennen. Und dabei wird doch glatt auf genau den einzigen Vertrag vergessen, der noch immer so gilt, wie 1957 vereinbart: der EURATOM-Vertrag, also der Vertrag zur Europäischen Atomgemeinschaft, der den Schutz und die Förderung der Atomindustrie verfassungsrechtlich festschreibt. Ganz offensichtlich soll dieser betagte Jubilar bloß nicht thematisiert werden, weil sonst müsste man womöglich eingestehen, dass es für die Zielsetzungen des Vertrags längst keine Rechtfertigung mehr gibt und man eigentlich schleunigst ans Überarbeiten gehen müsste. Und wer halst sich schon gern Arbeit auf, wenn es auch ohne geht?
An dieser Verschwiegenheit um EURATOM wollen wir uns keinenfalls beteiligen: Wir „feiern“ EURATOM gebührend, widmen der Europäischen Atomgemeinschaft eine internationale Konferenz, die NEC2017 am 25. April im Schloss Linz. Unter dem programmgebenden Titel 1957-2017: EURATOM – Atomindustrie gefördert, privilegiert, geschützt – 60 Jahre sind genug! wollen wir EURATOM-kritische Kräfte aus ganz Europa bündeln und am Ende des Tages eine Resolution zur Beendigung des Vertrages verabschieden. Die Zeit dafür könnte reifer nicht sein! In der März-Ausgabe von atomstopp, dem monatlichen Informationsmagazin zum europaweiten Atomausstieg, laden wir ein und bieten alle Informationen zu dieser wegweisenden Tagung in Linz!