• Libretto_2017_03_05_Die Welt auf dem Monde
    59:46
  • MP3, 192 kbps
  • 82.09 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Donnerstag, 2. März 2017, 9:00 Uhr, Radio für Senioren und  Sonntag, 5. März 2017, 10:00 Uhr, Libretto Gesprächspartner von Walter Ziehlinger: Uwe Schmitz-Gielsdorf, kaufmännischer Vorstandsdirektor; Magdalena Hoisbauer, Dramaturgie; Gregor Horres, Regisseur und der Sänger Justus Seeger.

Seit Jänner 2014 ist Uwe Schmitz-Gielsdorf der kaufmännische Vorstandsdirektor des Linzer Landestheaters. Walter Ziehlinger hat ihm ein Gespräch geführt.

Am Landestheater Linz nimmt die Nachwuchsförderung einen wichtigen Platz ein. So wurde unter der neuen Intendanz von Hermann Schneider mit der Spielzeit 2016/2017 in Zusammenarbeit mit der Anton Bruckner Privatuniversität für junge Sängerinnen und Sänger das Oberösterreichische Opernstudio unter der Leitung von Gregor Horres gegründet. Ziel des Opernstudios ist es, junge Sängerinnen und Sängern den Einstieg in das Soloengagement zu erleichtern.

Das Opernstudio spielt ab 4. März 2017 in der Black Box die komische Oper „Die Welt auf dem Monde“ von Joseph Haydn: Der wohlhabende Buonafede will weder den Heiratsplänen seiner Töchter zustimmen, noch eine entsprechende Mitgift bereitstellen. Da wird dem unkooperativen Herrn Papa flugs ein Schlaftrunk verabreicht und in einem aufwändigen Täuschungsschwank die „Welt auf dem Monde“ vorgegaukelt. Mehr als 190 Jahre vor der ersten Mondlandung, im Jahr 1777, inszenierte Joseph Haydn mit seiner Oper Il mondo della luna den laut Neil Armstrong „großen Schritt für die Menschheit“ in einem venezianischen Garten und auf höchst komödiantische Art und Weise.

www.landestheater-linz.at