• 03-03-2017_x_xy_film
    59:59
  • MP3, 192 kbps
  • 82.39 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.
No brakes on imagination*: TRICKY WOMEN lädt zur 14. Festivalausgabe ins Metro Kinokulturhaus (Wien)
und feiert den internationalen Animationsfilm von Frauen mit Filmprogrammen, Ausstellungen,
Workshops, Lectures und Partys.
Animes, Mangas und mehr: Festivalschwerpunkt Japan
Es gibt wohl kaum ein Land, das für seine reiche Trickfilmkultur so bekannt ist wie Japan. Eigens für
TRICKY WOMEN kuratierte Kurzfilmprogramme, sowie preisgekrönte Animes wie IN THIS CORNER OF
 THE WORLD oder TAMAKO LOVE STORY rücken zum ersten Mal und exklusiv den japanischen
Trickfilm von Frauen in den Mittelpunkt. Es gibt viel zu entdecken heuer bei TRICKY WOMEN. So stellt
die japanische Künstlerin Fumiyo Kouno, auf deren Manga IN THIS CORNER OF THE WORLD basiert,
den Film persönlich in Wien vor. Publikumsgespräche und Workshops mit bekannten japanischen Mangaka laden dazu ein, die japanische Comic
-Kunstform hautnah zu erleben. Vorträge zum weltweiten Manga-Boom und zwei Ausstellungen mit Mangazeichnungen, Animationen, Malereien
und eine mehrtägige Live-Zeichen-Performance ergänzen den Japan-Schwerpunkt.
Internationaler Wettbewerb & Spezialprogamme Abseits des Japan-Schwerpunkts spürt der internationale Wettbewerb, als Herzstück des Festivals,
den Trends und Strömungen des weltweiten, unabhängigen Animationsfilmschaffens nach. Auf dem Spielplan stehen außerdem:
Dokumentarische Animationen, neueste Trickfilme aus Österreich, sowie Spezialprogramme, die sich mal surreal, mal voller Alltagswitz den Sehnsüchten und Realitäten des Lebens stellen. Eine Reise nach Teheran und die Kraft der Poesie hingegen helfen der Protagonistin des kanadischen Animationsfilms WINDOW HORSES dabei, zu sich selbst zu finden. Der erste abendfüllende Spielfilm von Ann Marie Fleming mit Stimmen von Ellen Page und Sarah Oh feiert bei TRICKY WOMEN 2017 seine Österreichpremiere.
TRICKY WOMEN 2017
Internationales Animationsfilmfestival
15. bis 19. März
METRO Kinokulturhaus des Filmarchivs Austria
Eröffnung im Gartenbaukino, Wien
trickywomen.at
facebook.com/TrickyWomen
twitter.com/trickywomenvie
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx_xy_xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
„Vor der Transition ist nach der Transition  – Female to What The Fuck (FtWTF) beginnt dort, wo andere Dokumentarfilme, die sich mit Trans*biografien beschäftigen, oft enden.“
Am 10. Jänner 2017 hat im Moviemento die Linzer Premiere dieses Films stattgefunden. Im Anwesenheit der Filmemacher*in Cordula Thym wurde anschließend eine Diskussion geführt. Wir haben vorher ein kurzes Interview mit ihr aufgenommen. Sie hat über die Inhalte, über Protagonist*innen und Drehbuch des Dokumentarfilms geprochen, sowie über ihre zukunftige Pläne im Filmbereich.
Ein Beitrag von Jerneja Zavec.
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx_xy_xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Sendungsgestaltung: Michi Schoissengeier