• applausia gesellschaft Maria SS
    60:16
  • MP3, 192 kbps
  • 82.79 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Internat. Frauentag 2017

Zum 13. mal vergibt die Spacefemfm Frauenredaktion den Preis der Applausia an Frauenpersönlichkeiten, die im Jahr 2016 on air waren.

In der Kategorie Frauen: Politik / Gesellschaft ergeht die Applausia:
MARIA SCHWARZ-SCHLÖGLMANN – Geschäftsführerin des Gewaltschutzzentrum OÖ. für ihren unermüdlichen Einsatz, dass Frauen – im besonderen Frauen, die mit Gewalterfahrungen konfrontiert sind –Gerechtigkeit zugesprochen bekommen !

SPACEfemFM gratuliert herzlich !

…………………………………………………………………………………………………………………………………………
Infos zur Sendung:

im Porträt MARIA SCHWARZ-SCHLÖGLMANN

Diplomierte Sozialarbeiterin, Juristin, Psychotherapeutin, Lehrbeauftragte an der Fachhochschule für Sozialarbeit in Linz,
Geschäftsführerin des Gewaltschutzzentrum OÖ.

Frauen, die nichts fordern, werden beim Wort genommen  Sie bekommen nichts.(Simone de Beauvoir)

In einer Radiostunde gibt uns Maria Schwarz-Schlöglmann Einblick in ihr berufliches Leben, im Besonderen über ihr engagiertes, bedeutsames Tun im Gewaltschutzzentrum OÖ., außerdem berichtet Sie über ihre feministischen Wurzeln und so einiges mehr zum Themenkomplex Feminismus.

STECKBRIEF:
MARIA SCHWARZ-SCHLÖGLMANN, geboren 1958 im Innviertel

Ausbildungen:
Landesakademie für Sozialarbeit, Abschluss DSAin
Ausbildung zur Psychotherapeutin
Studium der Rechtswissenschaften, Abschluss Mag.iuris

Berufsfelder:
Sozialarbeiterin bei
– Pro mente
– Verein für prophylaktische Sozialarbeit
– Verein für Bewährungshilfe
– Berufliches Bildungs-und Rehabilitationszentrum BBRZ Linz

Rechtspraktikum Bezirksgericht Linz
Kinder-und Jugendanwältin des Landes OÖ.
Unterricht an Fachhochschule für Soziale Arbeit Linz
seit 1997 Geschäftsführerin Gewaltschutzzentrum OÖ.

Vorträge „Gewalt in der Familie“; Zahlreiche Publikationen zum Thema „Gewaltschutz“

Preisträgerin:
Hinter der Fassade“ – eine Wanderausstellung, die sich mit dem Tabuthema „häusliche Gewalt“ anhand einer nachgebauten Familienwohnung auseinandersetzt. Ein Projekt in Kooperation mit der Linzer Künstlerin + Dipl. Medienpädagogin Ursula Kolar.

2006 „Grün-Preis in der Kategorie Frauen“
2009, Präsentation der Ausstellung im Rahmen des EU-Projekts „The GenderWorks Toolkit“ in London und Glasgow. „Hinter der Fassade“ wurde repräsentativ für Österreich ausgewählt als Projekt, das andere Einrichtungen inspirieren soll, eigene Ideen zu realisieren.
2013 Frauenpreis der Stadt Linz
http://www.hinter-der-fassade.at/

Eine Sendung von Helga Schager