• 24 Heinz von Hermann
    57:00
  • MP3, 256 kbps
  • 104.39 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

 24. Sendung (Erstausstrahlung: 22. Februar 2017 bei ORANGE 94.0)

Jazz Ahead Picante – Zu Gast bei Heinz von Hermann

Diesmal ist „Music Across“ zu Gast beim Wiener Saxofonisten Heinz von Hermann in seinem privaten Domizil in Wien. Heinz von Hermann hat am 21. Oktober 2016 seinen 80. Geburtstag gefeiert. 2016 hat er auch ein neues Album mit „Jazz Ahead Picante“ herausgebracht, „La Alma Latina“, welches er in dieser Sendung auch vorstellt. Heinz von Hermann hat Jahrzehnte seines Lebens in Deutschland verbracht und im Ausland große Karriere gemacht. Die Liste der Musiker und Musikerinnen mit denen er zusammengearbeitet hat liest sich wie das Who-is-who der Musikwelt. Caterina Valente, Bill Ramsey, Marianne Mendt, Joe Williams, Victor Borge, Paul Anka, Ray Charles, Dionne Warwick, Shirley Bassey, José Feliciano, Wencke Myhre, Sammy Davis jr., Al Jarreau und Bobby McFerrin sind nur eine kleine Auswahl. Er war mit dem berühmten Maynard Ferguson auf Tour, hat mit Max Greger im Jazzensemble des Bayerischen Rundfunks gespielt, war Mitglied der SFB Big Band unter der Leitung von Paul Kuhn, begleitete internationale Showgrößen wie Milva, spielte mit den Berliner Philharmonikern und war als Studiomusiker auch an unzähligen Popproduktionen beteiligt, wo er, um nur ein Beispiel zu nennen, das Saxofonsolo zu Udo Lindenberg’s „Sonderzug nach Pankow“ eingespielt hat. „Music Across“ hatte die Ehre und das Vergnügen bei Heinz von Hermann in seiner Wiener Wohnung Gast zu sein und mit ihm über seine Familie, seine Karriere, seinen Zugang zum Jazz, das Musikerleben damals und heute und das Publikum zu sprechen. Er verrät im Gespräch auch, was ihn dazu bewogen hat nach Deutschland zu gehen, und warum er schließlich wieder nach Österreich zurückgekommen ist. Und was hat sich in der Szene verändert? „…es war wesentlich lustiger früher. Es hat ja genug Jobs gegeben. Wenn man aus einer Band rausgeflogen ist, hat man am nächsten Tag in einer anderen weitergespielt. Die jungen Musiker sind heute ja total ernsthaft und tun nichts, was ihren Job gefährden könnte…“. Und wie frei darf das Improvisieren im Jazz sein, und wo liegt die Balance zwischen künstlerischer Selbstverwirklichung und Rücksichtnahme auf das Publikum? Hören Sie selbst !

Musik:

Alle Titeln: Heinz von Hermann, Jazz Ahead Picante, La Alma Latina, GESA 2016

La Mucura (Traditional, Bearbeitung Heinz von Hermann)

La Alma Latina (Heinz von Hermann)

Rosa, liebe Rosa (Heinz von Hermann)

A Blow for Joe (Heinz von Hermann)

Afro Blue (Ramon „Mongo“ Santamaria)

Gestaltung, Am Mikrofon, Tontechnik & Produktion: Gernot Friedbacher