KulturTon vom 20.02.2017

Sendereihe
KulturTon
  • 2017_02_20_kt_unikonkretmagazin
    29:22
audio
Anton Heubacher - Alternative Heimatfotografie
audio
Pflanzenkohle - Altes Wissen neu entdeckt
audio
KulturTon UniKonkretMagazin | 01.03.2021
audio
"Die Frauen machen die Brötchen" - Tiroler Landesmuseen öffnen mit Elde Steeg
audio
Studieren im Ausland trotz Corona?
audio
Gesundheitsberufe mit Zukunft
audio
OneBillionRising 2021 in Innsbruck
audio
KulturTon UniKonkretMagazin | 15.02.2021
audio
Gründerzeiten. Soziale Angebote für Jugendliche in Innsbruck 1970 - 1990
audio
Was bleibt von der Nacht? - Clubkultur in der Krise

uni konkret magazin

  • Internationale Wochen gegen Rassimus vom 13. – 26. März 2017
    Die Vereinten Nationen haben 1966 den 21. März zum Internationalen Tag für die Beseitigung der Rassendiskriminierung erklärt und seine Mitgliedsstaaten 1979 dazu eingeladen eine alljährliche Aktionswoche der Solidarität mit den Gegnern und Opfern von Rassismus zu organisieren. Die Gruppe SO NICHT! Initiative für eine Menschenfreundliche Asylpolitik veranstaltet eine Solidaritätsparty am 18.03. in der Jellyfish Music Bar in Innsbruck.
    Ein Beitrag von Georg Rainalter.

 

  • Vernissage: Aufwachsen – Notlanden – Ankommen – Dazugehören
    Ein Alltagsleben mitten im Krieg – das zeigt die Foto-Ausstellung des syrischen Journalisten Emad Husso, der letztes Jahr aus Aleppo geflüchtet ist. Es sind eindrückliche Bilder des täglichen Lebens von Orten, in denen er jeweils eine zeitlang gelebt hat: die vom Krieg geschüttelte Stadt Aleppo; ein türkisches Flüchtlingslager, und die Innsbrucker Tennishalle. Die Fotoausstellung wurde von der Initative Minderheiten organisiert und am 18. Februar 2017 in der Bäckerei eröffnet. Sie ist bis zum 9. März zu sehen.
    Ein Beitrag von Anna Greissing.

 

  • k.i.d.Z.21-Austria – Kompetent in die Zukunft – Junge Menschen für den Klimawandel sensibilisieren
    Der Klimawandel und seine Folgen zählen zu den größten Herausforderungen für die kommenden Generationen. k.i.d.Z.21-Austria, das Kurzwort für „Kompetent in die Zukunft“, ist ein Projekt, das Jugendliche im Umgang mit den Veränderungen schulen soll. Bei der Auftaktveranstaltung sprach auch Helga Kromp-Kolb, Klimaforscherin und Leiterin des Zentrums für Globalen Wandel und Nachhaltigkeit an der Universität für Bodenkultur in Wien. Daniela Pümpel vom Büro für Öffentlichkeitsarbeit an der Uni Innsbruck hat sich mit der Expertin nach der Veranstaltung zum Gespräch getroffen.
    Ein Beitrag von Daniela Pümpel.

Moderation: Andreas Ritsch

 

Schreibe einen Kommentar