FROzine Wochenrückblick von 10.-16. 02. 2017

Sendereihe
FROzine
  • FROzine
    07:51
audio
weltumspannend arbeiten-das entwicklungspolitische Magazin im ÖGB: 8. März - Monique Muhayimana
audio
24 Stunden für Menschlichkeit
audio
Beitrag: 24 Stunden für eine menschliche Asyl- und Migrationspolitik
audio
Innovative Arbeitsmarktpolitik? Langzeitarbeitslosigkeit und Prekarität
audio
Weltempfänger: Das Ergebnis der Wahlen in Katalonien
audio
De-Kolonialisierung in den Köpfen
audio
Risikogruppen und Kurzarbeit-Variante #4
audio
Ein Männerproblem: Gewalt gegen Frauen
audio
Beitrag: Kinder in der Krise
audio
#itsup2us: Vielfalt leben und sichtbar machen - Podiumsdiskussion

Am Freitag, den 10. Februar war Norbert Trawöger zu Gast im FROzine. Thema war der Kepler Salon.

Am Montag gab es neben den Meldungen aus der Wissenschaft im Ergo Express einen Bericht zu Denk.Mal.Global 2017. Eine Reihe von Vortragenden hat sich in diesem Rahmen gefragt: Ist alternatives Wirtschaften möglich?

Am Dienstag waren im Studio bei Nora Niemetz Gäste aus Brasilien. Elisabeth Grimberg und Gilberto Ohta de Oliviera aus São Paulo berichteten über Solidarökonomie in Brasilien.
Außerdem gab es ein Interview mit Ulrike Lunacek zu hören, das Christian Diabl am European Ideas Lab in Brüssel geführt hat.

Um Entwicklungspolitik ging es am Mittwoch, den 15. Februar. Im Studio bei Martin Wassermeier diskutierten Simon Inou, ein Journalist und bei freshzine.at und Irène Hochauer-Kpoda vom Wiener Institut für internationalen Dialog und Zusammenarbeit.

Klimaschutzexperte Johann Kandler war dann am Donnerstag, den 16. Februar zu Gast bei Erich Klinger. Sie sprachen über die Abholzung des Regenwalds in Amazonien und wir diese mit Europa zusammenhängt.

Schreibe einen Kommentar