Ärztestreik abgesagt – was bringt die Gesundheitsreform?

Sendereihe
FROzine
  • 2017.02.08_1800.10-1850.10__Frozine
    49:52
audio
NIX GEHT OHNE UNS!
audio
Beitrag: "Ich wünsch mir einen fraktionslosen Gemeinderat"
audio
Wege zum Baumschutzgesetz
audio
weltumspannend arbeiten - das entwicklungspolitische Magazin am 8. März - Monique Muhayimana
audio
24 Stunden für Menschlichkeit
audio
Beitrag: 24 Stunden für eine menschliche Asyl- und Migrationspolitik
audio
Innovative Arbeitsmarktpolitik? Langzeitarbeitslosigkeit und Prekarität
audio
Weltempfänger: Das Ergebnis der Wahlen in Katalonien
audio
De-Kolonialisierung in den Köpfen
audio
Risikogruppen und Kurzarbeit-Variante #4

Mit der im Herbst 2016 beschlossenen Gesundheitsreform hat die Bundesregierung auch in Oberösterreich große Befürchtungen ausgelöst. Die Ärzteschaft drohte mit Protestmaßnahmen – bis hin zu Streiks. Nach langen Verhandlungen wurde aber letztlich doch noch eine Einigung erzielt.

Die Studiodiskussion geht daher u.a. den Fragen nach, was es seitens der Ärztinnen und Ärzte an der Gesundheitsreform auszusetzen gibt, inwieweit die umstrittene Pimärversorgung tatsächlich Verbesserungen bringen soll und wie sich – etwa im Hinblick auf die sich abzeichnende Zwei-Klassen-Medizin – vor allem die soziale Frage in der Diskussion um die Finanzierung des Gesundheitswesens berücksichtigen lässt.

Mit Franz Kiesl (OÖ Gebietskrankenkassa) und Felix Wallner (Direktor Ärztekammer OÖ).

Moderation: Martin Wassermair

Schreibe einen Kommentar