Familie auf der Flucht

Sendereihe
Asyl – Begegnungen mit anderen Kulturen
  • 20170208_Asyl_Nages_Afghanistan_60-00
    60:00
audio
Vater sein in Afghanistan und Iran
audio
Mariam aus Afghanistan
audio
Leben als Frau in Kabul
audio
Fussball in Bad Leonfelden
audio
Leben in Nigeria
audio
Ein Hazare, als Minderheit im eigenen Land
audio
Mutter-sein in Afghanistan
audio
Flucht aus Irak
audio
Junger Vater als Minderheit im Iran
audio
Syrien vor dem Krieg

Nages ist eine 40jährige Mutter von 5 Kindern aus Afghanistan. In dieser Sendung erfahren wir ihre Fluchtgeschichte:
Sie musste in Afghanistan mit ihrem Mann vom Land nach Kabul umsiedeln, da ihr Mann von der Taliban bedroht worden war. In Kabul war ihr Mann Schneider, mit einem eigenen Geschäft, in dem er Militärkleidung schneiderte, änderte und reparierte. Als er sich weigerte einen Auftrag für die Taliban anzunehmen wurden sie bedroht. Der Mann wurde misshandelt und verletzt. Sie entschlossen sich zur Flucht. Es war sehr schwer auf der Flucht mit 5 Kindern und einem verletzten Mann. Auf der Flucht wurden sie getrennt. Dank der Familienzusammenführung hat die Familie in Österreich wieder zusammengefunden.

Schreibe einen Kommentar