• 20170126_KL#26_Kernland-gegen-Kernkraft_vom20170117_55-00
    55:00
  • MP3, 192 kbps
  • 75.54 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Wenn man von Engagement im Kernland spricht kommt man nicht an den Antiatomvereinen vorbei, die sich seit vielen Jahren in unserer Region für eine atomfreie Zukunft engagieren. Zwar gibt es sowohl vom Antiatomkomitee als auch von atomstopp regelmäßige Radiosendungen, die im Freien Radio Freistadt über aktuelles rund um Atomkraft und Antiatombewegung berichten, aber dennoch oder gerade deshalb wollen in diesem Kernlandmagazin dieses Thema vereinsübergreifend diskutieren.

Im Studio zu Gast sind Alfred Klepatsch, Obmann des Vereins Anti Atom Komitee,Gabi Schweiger, Obfrau des Vereins Mütter gegen Atomgefahr und Bernhard Riepl, Obmann vom Verein Gemeinsam für Sonne und Freiheit aus Tschechien.

Die Atomindustrie ist eine Industrie, die dann am besten funktioniert wenn niemand hinschaut. Und das versuchen wir zu durchbrechen. Wir versuchen den Fokus dort hinzurichten, wo es denen auch wehtut.     (Gabi Schweiger)

Moderiert hat die Sendung Marita Koppensteiner (FRF),
Videotechnik: Martin Lasinger (FRF).

 

Diese Sendung wurde auch fürs Fernsehen produziert und ist auf dorftv zu sehen.
Mit Unterstützung von Bund, Land und Europäischer Union (LEADER)

Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
Produziert am:
24. Januar 2017
Veröffentlicht am:
24. Januar 2017
Thema:
Gesellschaft
Sprachen:
Tags:
, , ,
RedakteurInnen:
Marita Koppensteiner
Zum Userprofil
avatar
Freies Radio Freistadt
feedback (at) frf.at
4240 Freistadt