• Contrast Trailer FRS FRO
    59:28
  • MP3, 128 kbps
  • 54.45 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Auszug aus meiner 103. Sendung Contrast …

So um die Weihnachtszeit bin ich erinnerungsmäßig ein wenig in den Beginn der 80iger geraten … und habe mich mit drei Interpreten befasst, die ich so im Herbst 1980 gerne gehört habe: Die Dexys Midnight Runners mit ihrem famosen Album „Searching For The Young Soul Rebels“, UB 40 mit ihrem Erstwerk „Signing Off“ – sowie die drei ersten LP’s von Ultravox – als noch John Foxx für den Gesang zuständig war. Eines haben alle 5 Alben gemeinsam – alles was von diesen Interpreten nachher noch kam, war im Regelfall ziemlich langweilig und uninteressant …

Kevin Rowland’s Dexys Midnight Runners traten zu Zeiten von Post Punk und New Wave an, um den Briten den Soul wieder zu geben. Und Sie taten das euphorisch, ungestüm und voll jugendlicher Energie. Der Northern Soul – von den Dexys in Form ihres Vorbildes, dem Soul Interpreten Geno Washington inspiriert – war die klare Stilvorgabe für die frühen Singles und das erste Album; und als das Vertrauen in die songwriting Fähigkeiten groß genug war, lösten die eigenen Lieder mehr und mehr die Cover Versionen ab und so wurde  „Searching For The Young Soul Rebels“ dann mit eigenen Songs im Northern Soul Stil gefüllt.

Das Album wartete auch tatsächlich mit hervorragenden Material wie „Burn It Down“, „Tell Me When My Lights Turn Green“, „Seven Days Too Long“ und natürlich ihrer ersten No.1 Single „Geno“ (der Hymne an bereits erwähnten Soulsänger) auf. Getragen sind diese Nummern alle von den Bläsern der Band, die so gut waren, dass selbst Instrumentals wie „The Teams That Meet in Caffs“ ausgezeichnet funktionierten.

Vor allem die Mods dürften sich damals über diese Platte gefreut haben, taten die Dexys doch genau das, was ihre Bands wie The Who oder The Jam immer nur angedeutet hatten oder auf B-Seiten von Singles verbannten – nämlich mit dem eben dann doch viel tanzbarerem Northern Soul den Soundtrack für ihre Parties zu liefern. Und auch im Bereich Liebeslieder wussten die Dexys mit Titeln wie „I’m Just Looking“ den Buben und den Mädels gleichermassen gerecht zu werden. Den Charme der Dexys machte aber vor allem auch die rotzige Spielweise und die nicht glattpolierte Produktion aus.

„Searching For The Young Soul Rebels“ bleibt aber eines der ganz wichtigen britischen Alben der 80er! Nun zu hören – der bereits erwähnte Titel „Geno“ – dieser war 1980 zwei Wochen lang auf Platz 1 der englischen Single-Charts.

Sodann sind noch weitere 9 Titel in meiner 103. Sendung Contrast zu hören …

Fremdmaterial in Contrast Trailer FRS FRO
Geno by The Dexys Midnight Runners ©
Dead Can Dance And Neil Young by Tasseomancy ©
Disaster In Motion by Robert Forster ©
We're Going To Miss You by James ©
Hiroshima Mon Amour by Ultravox ©
Lay My Lilly Down by Bob Weir ©
Free Animal by Foreign Air ©
Praying For Time by George Michael ©
Batter Up by Jagwar Ma ©
You Want It Darker by Leonard Cohen ©
Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
Produziert am:
15. Januar 2017
Veröffentlicht am:
15. Januar 2017
Ausgestrahlt am:
07. Februar 2017, 14:00
Thema:
Unterhaltung Musik allgemein
Sprachen:
Tags:
,
RedakteurInnen:
Christian Aichmayr
Zum Userprofil
avatar
Christian Aichmayr
christian (at) aichmayr.com
4690 Schwanenstadt