• ORANGE 94.0 Logging 2017-01-14 11:00
    59:59
  • MP3, 192 kbps
  • 82.4 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Wake up – mit Gabriele Moser und Uwe Schmidt

In dieser Ausgabe der Sendung Wake up sind Gabriele Moser und Uwe Schmidt zu Gast.

Zu Gabriele Moser:

Da war eines nachts plötzlich klar , in einer Nacht als Gabrieles Leben an einem seidenen Faden hing und sie Gott anflehte……..
Lieber Gott was willst du noch von mir ???? Du hast mir mein einziges Kind auf grausamste Weise genommen.
Mein gesamter Körper ist von Entzündungen gepeinigt, dass ich mich nicht einmal im Bett umdrehen kann ???
Das Konto ist heillos überzogen und ich muss jeden Tag „ auf die Bühne des Lebens „ gehen um mein täglich Brot zu verdienen.
An Schlaf zu denken war kaum möglich und dennoch erfüllte sie jeden Tag ihre Pflicht. Kein einziger Geschäftstermin wurde abgesagt………..

Wenn ich aus diesem dunklen Tunnel jemals wieder Licht erblicken kann,
weil ich mich da bei den eigenen Haaren wieder herausgezogen habe……. D A N N
möchte ich DA SEIN für Mütter, die nach einer Mutter suchen die den selben Schicksalsweg schon vorausgingen um glaubhaft ehrliche Hilfe schenken können, weil sie genau diesen Schmerz kennen.
Denn wenn ich das, wie auch Immer schaffe jemals wieder in ein halbweg normales Leben zurückzukehren………….. dann darf ich für Mütter
eine Seelenschwester sein, die wenn sie ihre Hand und Herz reicht,
glaubhaft Hilfe Trost und Hoffnung schenken kann….mit….Erfahrungen & Erlebtem ,
die
EHRLICH weitergegeben werden können.

Vieles davon ist im Märchen des kleinen Liebesdrachen Astrolabius zu finden.

Zu Uwe Schmidt:

Radio an und los gings: Schon als kleiner Bub liebte ich es, bei Liedern im Radio mitzusingen! Ob deutsch oder englisch, ich sang aus voller Kehle, auch wenn dabei oft nur Kauderwelsch rauskam…

In der Volksschule sollten wir unseren Berufswunsch malen. Mein Sitznachbar pinselte einen Feuerwehrmann, ich dagegen einen Sänger, der auf einer Bühne stand; vor ihm viele angemalte Kreise, die Köpfe des Publikums, hinter ihm jede Menge bunter Scheinwerfer.
Ich sehe mich jetzt noch, wie ich als kleiner Lockenkopf stolz verkündet hab: „Ich werde Sänger!!!“

„Let’s Dance“ von David Bowie war übrigens die erste Schallplatte, die ich im Alter von sieben Jahren geschenkt bekam. Er war mein großes Idol. Wer jetzt aber denkt, ich hätte begonnen, Gitarre, Schlagzeug oder ähnliches zu lernen, liegt zunächst mal ganz falsch. Die ländliche Tradition und die musikalischen Vorlieben meines Vaters führten dazu, dass ich in der Musikschule das Akkordeon erlernte. Ich hörte also David Bowie, spielte aber Volksmusik – was für ein Gegensatz! Aber, zugegebenermaßen, ich liebte beides! Mein Ehrgeiz und meine Freude am volkstümlichen Instrument gingen sogar so weit, daß ich als zehnjähriger meinen ersten Wettbewerb gewann – ich durfte mich „österreichischer Staatsmeister am klassischen Akkordeon“ betiteln.

Instrumental ging es mit Tasten weiter: An meinem 13. Geburtstag schenkten mir meine Eltern ein Keyboard und ich begann, mir selbst das Keyboard– und Klavierspielen beizubringen.

Bald darauf ging es auch schon mit den ersten Auftritten los. In einer Unterhaltungsmusik-Combo und in einer Pop/Rock – Coverband sammelte ich als 14-jähriger meine ersten wichtigen Bühnenerfahrungen. Und das abenteuerliche Leben eines Musikers begann seinen Lauf zu nehmen…

Musik wurde endgültig zur „Berufung“ als ich mit 19 in Graz mit dem Musikstudium begann. Ich entschied mich für das klassische Akkordeon und für das Klavier! Obwohl ich im Studium viel mit klassischer Musik zu tun hatte, zog mich die Pop-Musik immer weiter in ihren Bann und ich spielte in den darauffolgenden Jahren viele Gigs in diversen Pop/Rock/Coverbands. Schließlich finanzierte ich mir damit mein Studium…

Und dennoch, „irgendwie“ war ich noch nicht ganz ausgefüllt und mein Musikerherz war damit noch nicht glücklich. Ich wollte „mein eigenes Ding“ machen, meine eigenen Songs schreiben. Jedoch – und wir alle kennen das – die Zeit verging, ich war ständig mit diversen Projekten beschäftigt, und ich schob mein eigenes Projekt immer wieder vor mir her. „Irgendwann würde die Zeit dafür schon kommen“, dachte ich mir.

Im Jahr 2011 bekam ich als Musiker eine Riesenchance – mir wurde der Job als Bandleader und Keyboarder in der Band von Andreas Gabalier angeboten. Fortan begann eine sehr intensive und erlebnisreiche Zeit und ich spielte mit der AG-Band vor ausverkauften Konzerthallen. Ein Traum wurde wahr…

Und dennoch reifte auch in dieser intensiven Phase meines Lebens immer mehr der Wunsch, die eigene Persönlichkeit zum Ausdruck zu bringen – zu komponieren, zu texten, einfach meinen Kindheitstraum in die Tat umzusetzen!

Im Herbst 2015, nach fast 4 Jahren und unzählig vielen großen Konzerten, verließ ich die Andreas Gabalier – Band und entschloss mich, auf solistischen Pfaden zu wandeln und…

…JETZT meinen Traum zu leben!!!

„Man bereut nie, was man getan, sondern immer, was man nicht getan hat!“ (Marc Aurel)

PHILOSOPHIE

In schnelllebigen Zeiten, in denen so vieles im Umbruch ist, möchte Uwe Schmidt mit seiner Musik Stabilität, Vertrautheit und Hoffnung vermitteln.

Ein Mann der durch seine Musik sein Leben definiert und dadurch seine innere Freiheit erfährt. Ein Musiker der nach vorne tritt in die erste Reihe, um mit seiner Botschaft die Menschen zu erreichen. JETZT ist es an der Zeit, Träume und Visionen umzusetzen und zu „leben“ – Ziele zu erreichen! Ein Mensch der nicht nur an der Oberfläche kratzt, sondern seinen eigenen Tiefgang, sowie auch seine Begeisterung fürs Leben in seine Lieder verpackt. Uwe Schmidt verkörpert einen Sänger, der hohe Ansprüche an sich selbst stellt, und der Traditionen und Werte in der modernen Zeit lebt.

Es ist Zeit, dem Berufswunsch eines 6-jährigen nachzukommen – lebe Deinen Traum!!!

„Ich möchte mit meiner Musik individuell und authentisch bleiben! Das ist meine Wahrheit, die möchte ich jetzt leben!“

Moderation: Wake up Team

Stay tuned!

http://www.wakeuporange.com

Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
Wakeup ORANGE Zu hören auf Orange 94.0
Produziert am:
14. Januar 2017
Veröffentlicht am:
15. Januar 2017
Ausgestrahlt am:
14. Januar 2017, 11:00
Thema:
Gesellschaft
Sprachen:
Zum Userprofil
avatar
Christian Rolly
rolly (at) o94.at
1190 Wien