• 2017.01.13_1800.10-1850.10__Frozine
    43:09
  • MP3, 192 kbps
  • 59.27 MB · Datei entsperren
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

FROZINE geht heute der Frage nach, welche Ansprüche 18 bis 30 – Jährige in Österreich an das Thema Bildung und Bildungseinrichtungen stellen. Die kürzlich vorgestellten Bildungsstudie vom Meinungsforschungsinstitut IMAS zeigt, dass vielmehr der Wunsch nach Karrierechancen und sozialer Absicherung, als nach lebenslangem Lernen die Wahl des eigenen Bildungsweges beeinflussen. Welche Schlüsse sind daraus zu ziehen? Und wie verändert sich Rolle von Lehrpersonal, wenn Bildung sich den Ansprüchen der ,,digital natives“ anpassen soll? Bei der Pressekonferenz am Donnerstag, 12.01. im Uni Center der JKU anwesend waren der Forschungsdirektor der IMAS International Paul Eiselsberg, Landeshauptmann Thomas Stelzer und der Rektor der JKU, Meinhard Lukas.

Wie Bildung als Selbstbildung gefördert werden kann, beleuchtet ein zweiter, von Radio Corax übernommener Beitrag. Die Leipziger Gruppe »Kritisches Lehramt/Kritische LehrerInnen«. Diese richtet in diesem Semester eine Veranstaltungsreihe zur Kritik der Bildungswissenschaften aus. Wir hören Malte und Mia von KriLe über die Motivation zu dieser Reihe.

Und zuletzt gibt es, wie jeden Freitag, der Wochenrückblick über die letzten FROzine Ausgaben – Diesmal gestaltet von Angelika Miesenberger

Durch die Sendung führt David Haunschmidt.

cc-Musik: Little Red King – What’s Really Inside, melampyre – urban movie, Anitek – Lucky Thief.