• PaulWatzlawick_27.12.2016
    185:59
  • MP3, 320 kbps
  • 425.71 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Interviews und Vorträge vom Symposium im November 2016 an der FH Burgenland in Eisenstadt.

Die Fachhochschule Burgenland hat am 24. November 2016 in Kooperation mit Alois Huber das weltweit erste Symposium um den bedeutenden und richtungweisenden österreichischen Pionier der Kommunikationstheorie Paul Watzlawick (1921-2007) veranstaltet. Vorträge und Workshops haben Leben, Wirken sowie Theorien und Ansätze von Paul Watzlawick gewürdigt. Knapp 10 Jahre nach seinem Tod sind seine Arbeiten aktueller denn je. In vielen Berufszweigen sind seine Konzepte nach wie vor Grundlage und Basiswissen. Im Zentrum steht die Bedeutung seiner theoretischen und praktischen Analysen für das Arbeiten mit Menschen, speziell für die Soziale Arbeit, denn die Kommunikation ist nach wie vor das entscheidende Werkzeug aller Beratungs- und Unterstützungsprozesse.

Das Campus & City Radio 94.4 war mit dabei und hat Vorträge von Alois Huber, Stefan Geyerhofer & Andrea Köhler-Ludescher, Sonja Radatz sowie Stefan M. Seydel in diese dreistündige Spezialsendung verpackt. Weiters werden neben den Protagonisten auch Besucher zu Paul Watzlawick und der Bedeutung seiner theoretischen und praktischen Analysen im Zusammenhang mit Sozialer Arbeit befragt.