• 20170104_Gemeinwohl-Ökonomie_Sozialstammtisch_vom20161201_84-25
    84:25
  • MP3, 192 kbps
  • 115.94 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Laut einer Umfrage der Bertelsmann-Stiftung vom Juli 2010 wünschen 88 Prozent der Deutschen und 90 Prozent der ÖsterreicherInnen eine „neue Wirtschaftsordnung“. Seit der Bankenkrise 2008 ist es vielen EuropäerInnen klar geworden, dass es einen Umschwung braucht. Doch: ist dieser neoliberale Kapitalismus noch zu retten oder brauchen wir eine ganz neue Wirtschaftsordnung?

Hören Sie eine Aufzeichnung einer Veranstaltung, die am 1. Dezember 2016 im Cardijn Haus in Linz stattfand. Es war dies der 126. offene Sozial-Stammtisch. Zu Gast war Paul Ettl, vom Verein zur Förderung der Gemeinwohl-Ökonomie zum Thema: Lebensqualität für alle – Die Ansätze der Gemeinwohlökonomie. Die Gemeinwohlökonomie hat zum Ziel, die Werte, die das menschliche Zusammenleben gelingen lassen, erneut in unsere Art des Wirtschaftens hinein zu bringen und zu stärken.Im Anschluss an den Vortrag fand noch eine Fragerunde statt, in der offene Fragen diskutiert wurden.

Für das Freie Radio Freistadt war Markus Rapold vor Ort.