KL#22 – 4 Tage fia den Sozialmarkt

Sendereihe
Kernlandmagazin
  • 20161229_4-tage-fia-den-sozialmarkt_55-00
    55:00
audio
KL#151: Schutz der Fledermaus- und Vogelwelt
audio
KL#150: GenussFAIRteiler
audio
KL#149: Arbeiten in der Region
audio
KL#148_Freistadt 2020
audio
KL#147_Naturerlebnis und Bewegung
audio
KL#146_24-Stunden-Betreuung
audio
KL#145: Sport und Nachwuchs
audio
KL#144: Herausforderungen an den öffentlichen Verkehr
audio
KL#143: Blaudruck in Gutau
audio
KL#142_Fridays for Future

Eine Sendung  über den Sozialmarkt „arcade“ in Freistadt und 72 Stunden Radio nonstop.

Wie andernorts auch gibt es in Freistadt einen Laden, in dem Waren jenseits des Ablaufdatums zu günstigen Preisen von Freiwilligen an Bedürftige verkauft werden. Darüber, wie der Sozialmarkt funktioniert, geben Obmann Herbert Stummer und Elisabeth Leitner (Öffentlichkeitsarbeit) Auskunft. Außerdem wird das Verhältnis von privater Wohltätigkeit, ehrenamtlichem Engagement und Spendenbereitschaft von Handelsketten thematisiert. Der Anlass dafür ist eine Spendensammlungsaktion zugunsten des Sozialmarktes.

Freistadt wird bekanntlich neben dem FRF auch von radius 106,6 beschallt – dem Ausbildungsradio des Gymnasiums Freistadt. Heuer sind SchülerInnen und AbgängerInnen das Gymnasiums an das FRF herangetreten mit der Idee, einen viertägigen Sendemarathon zugunsten von Kunden und Kundinnen des Sozialmarktes zu veranstalten. Im Speziellen zugunsten von MindestpensionistInnen werden über das Radio Spenden gesammelt, und im Radio wird Punsch ausgeschenkt. Die zehn jungen Leute haben sich für vier Tage im Radio eingerichtet und bitten um Spenden – eine Generation für die andere.
Spenden per Überweisung an das Spendenkonto „Verein Sozialmarkt Freistadt“, Sparkasse OÖ.; IBAN: AT13 2032 0321 0011 1982
Wichtig: Verwendungszweck angeben: „4 Tage“ Ihre Spende kommt zu 100% dem Sozialmarkt zugute!

Diese Sendung wurde auch fürs Fernsehen produziert und ist auf dorftv zu sehen.

Mit Unterstützung von Bund, Land und Europäischer Union (LEADER)

Schreibe einen Kommentar