Selbstverständlich – Literatur am Steg

Sendereihe
Seitwärts: poetologische Ortungen
  • literatura,steg16_final
    124:06
audio
LOGOtheSEN02
audio
LOGOtheSEN 01
audio
poetic act: urbane audioresonanzen aus berlin, wien und cluj
audio
gedichtstreu – on buddhism – sommer der poetinnen – kunst und literatur
audio
poetic act: freie hörräume vom attersee, aus italien, ungarn, rumänien und linz
audio
LITERATUR AM STEG 2019
audio
Lesungsmitschnitt Forum Flößerhaus, Zeit der Häutung und Orte sind
audio
X-Blatt 1 im Exxtrablatt: GedichteGedichteGedichte & Gespräch unter Hunden
audio
Lesungsauszüge: Sommerfest Unterretzbach [2017] und KUNST ≠ NATUR, aber seitwärts „…wird man fündig!“ [2017]
audio
ao anh, annas kur und die gastgeberin

Literatur am Steg: Magdalena Knapp-MenzelViele Badegäste lesen am Strand in aller Öffentlichkeit.
In dicken Romanen oder Zeitschriften.
Aber. Auch Leseveranstaltungen in Strandbädern kennen Tradition: In den 30er Jahren etwa, als der Volksbildner und Schriftsteller Viktor Matejka und der Bund der Wiener Arbeiterdichter ihre zeitgenössischen Texte den sonnenbadenden Gästen nahe gebracht haben. Und in den 70ern, als der „Club Kritische Literatur“ die Freiluft-Lesungen seiner Mitglieder in Strandbädern unter dem Rubrum „Literatur in der Badehose“ zum besten gab. [Foto: Alain Barbero]
Gabriele Petricek, selbst Autorin, knüpft an diese Tradition an und läßt die Idee der Lese- veranstaltungen wieder aufleben.
Unter dem Titel: „Selbstverständlich – Literatur am Steg“ veranstaltete Gabriele Petricek am 9.9.2016 nunmehr zum zweiten Mal eine öffentliche Lesung an der alten Donau in Wien. Zehn Autorinnen und Autoren bieten einen poetischen und facettenreichen Abend vom Feinsten!

Autorinnen und Autoren: Udo Kawasser, Marianne Gruber, Günther Kaip, Magdalena Knapp-Menzel Gerhard Jaschke, Dine Petrik, Gabriele Petricek, Natalie Deewan, Karin Ivancsics und jopa jotakin.
Organisation & Moderation: Gabriele Petricek
Fotos: Alain Barbero
Aufnahme & Sendungsgestaltung: Wally Rettenbacher

Musikauswahl:
Helge Schneider: Dubiduppdubi
No smoking Orchestra – fatal wounds
Anton Bruhin – Maultrommel
Heavy Tuba Jon Sass – 148 Street Blues
Palast Orchester – Mein kleiner grüner Kaktus
Patty Smith – because the Night
The Dubliners – flop eared mule donkey
Fatima Spar und die Freedom Fries – Candy Shop
Leningrad Cowboys & the Alexandrov Red Army Ensemble – we all live in a yellow submarine
M.A. Numinen – mit meiner Braut im Parlamentspark

Schreibe einen Kommentar