• 2016_12_26_kt_landesmuseum
    29:59
  • MP3, 128 kbps
  • 27.46 MB · Datei entsperren
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.
Das prekäre Leben & Analoger Amateurfilm in Tirol
Im Tiroler Volkskunstmuseum führt die Künstlerin Gabriela Oberkofler durch ihre neue Ausstellung, die im engen Zusammenhang mit der Dauerausstellung „Das prekäre Leben“ steht. Oberkofler zeichnet Tiere und andere Naturmotive akribisch nach und schafft so filigrane Strukturen, die weniger ein Abbild als vielmehr eigenständige Formen darstellen. Oberkofler hat solche Gebilde mit Tierpräparaten aus den Naturwissenschaftlichen Sammlungen und mit Objekten aus dem Volkskunstmuseum konfrontiert. Es geht um das Verhältnis zwischen Mensch und Tier, zwischen Leben und Tod und dem Versuch, die Kontrolle darüber zu gewinnen.
Im zweiten Teil der Sendung führt Dr. Claudia Sporer-Heis durch das Zeughaus und stellt die neue Datenbank zum Analogen Amateurfilm in Tirol vor. Das ambitionierte Projekt dokumentiert den analogen Amateurfilm in Tirol und macht ihn für alle, die sich für Amateurfilme interessieren und zu Tirol relevanten Orten und Ereignissen forschen, zugänglich. Erfasst sind über 200.000 Minuten Normal-8 und Super-8-Filmmaterial aus Privatbesitz, vorwiegend aus den 1950er bis 1990er Jahren.
Zur Datenbank geht es hier: Datenbank zum Analogen Amateurfilm in Tirol