7. Tiroler Integrationsenquete – Teil 2

Sendereihe
7. Tiroler Integrationsenquete ‚will-KOMMEN?! Integration von Flüchtlingen auf kommunaler Ebene‘
  • 02_2016_11_24_willKOMMEN_integrationsenquete_vortrag_einzenberger_und_thomas_olalde
    92:23
audio
7. Tiroler Integrationsenquete - Teil 4
audio
7. Tiroler Integrationsenquete - Vortrag Verein Miteinander im Mittelgebirge
audio
7. Tiroler Integrationsenquete - Vortrag von Peter Warbanoff & Kirsten Mayr
audio
7. Tiroler Integrationsenquete - Vortrag von Sibylla Zech
audio
7. Tiroler Integrationsenquete – Teil 3
audio
7. Tiroler Integrationsenquete - Vortrag von Birgit Einzenberger
audio
7. Tiroler Integrationsenquete - Vortrag Oscar Thomas-Olalde
audio
7. Tiroler Integrationsenquete - Teil 1
audio
7. Tiroler Integrationsenquete - Vortrag Kien Nghi Ha

will-KOMMEN?! Integration von Flüchtlingen auf kommunaler Ebene – Teil 2

7. Tiroler Integrationsenquete, 24. November 2016, Landhaus, Innsbruck

Vorträge:
Birgit Einzenberger ‚Die Flüchtlingssituation in Europa ud die Auswirkungen auf Österreich‘, UN-Flüchtlingshochkommisariat UNHCR
Oscar Thomas-Olalde ‚Perspektiven und Integration‘, Leiter der Integrations-Stationen Tirol, Diakonie Flüchtlingsdienst

Moderation der Veranstaltung: Sabine Volgger

Aufnahme, Bearbeitung und Moderation der Sendung: Geli Kugler, Freies Radio Innsbruck – FRERAD

————————–

Tiroler Integrationsenquete, 24. November 2016, Landhaus, Innsbruck
will-KOMMEN?!
Integration von Flüchtlingen auf kommunaler Ebene

Referent_innen:
Kien NGHI HA, Autor und Politologe mit Schwerpunkt Einwanderungsdiskurs, Kulturpolitik und Rassismus, Berlin

Birgit EINZENBERGER, UNHCR Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Salzburg

Oscar THOMAS-OLALDE, Diakonie Flüchtlingsdienst, Projektleiter Integrationsstationen Tirol

Sibylla ZECH, Professorin für Raumplanung, Expertin für Regionalentwicklung, TU Wien

Peter WARBANOFF & Kirsten MAYR, Integrationsbeauftrage Wörgl und Imst

Vertreter_innen des Vereins Miteinander im Mittelgebirge MiM

Veranstalter_innen:
Haus der Begegnung Bildungshaus der Diözese Innsbruck
Gemeinsam mit Land Tirol, Stadt Innsbruck, Diakonie Flüchtlingsdienst und Tiroler Integrationsforum

Schreibe einen Kommentar