Weihnachtssendung gelesen von Beate Buchsbaum

Sendereihe
R(h)eingehört
  • Weihnachtssendung Beate Buchsbaum
    13:00
audio
R(h)eingehört Bericht von Johanna aus Lesbos
audio
R(h)eingehört "Eine Weltgruppe"
audio
R(h)eingehört VAI "technik bewegt"
audio
R(h)eingehört La Risa
audio
R(h)eingehört "Kalt macht glücklich" - Eisbaden in Vorarlberg
audio
R(h)eingehört Lesboshilfe Vorarlberg
audio
R(h)eingehört KlimaVor zur geplanten Tunnelspinne Feldkirch
audio
R(h)eingehört Los As Schrenza
audio
R(h)eingehört Vorarlberger Landestheater im Videoformat
audio
R(h)eingehört Gecko Lernraum für Gemeinschaftsbildung und Konfliktkultur

Beate Buchsbaum beschreibt sich selbst so:

Beate Anna Buchsbaum, geboren 1982 im Aszendent Steinbock, ein Meter achtundsechzig lang und im Besitz von 32 Zähnen. Aufgewachsen nahe Peter Roseggers Waldheimat. Erfolgreiche Schreibversuche in der Volksschule, erster Meilenstein „Mein schönstes Ferienerlebnis“ in der 4. Klasse. Die Leidenschaft galt schon immer dem Schreiben, unabhängig davon, ob es um das Verfassen von gefälschten Entschuldigungsschreiben oder Randnotizen von bewegten Nächten ging. Später folgten Reiseblogs, Gedichte und Berichte unter dem Pseudynom „die Anna Tant´“ auf v-areainfo.styriartig.at und seit 2011 gibt es „my ordinary life“ auf Tumblr. Der erste Roman „Siam Suicide“ erschien im Verlag FreiRaum.

Beate Buchsbaum war vergangene Woche beim Vollmondvarietee im ProKontra in Hohenems zu Gast. Das Vollmondvarietè ist eine offene Bühne für alle. Es findet immer am Tag des Vollmonds von September bis April statt. Beate schlüpfte für die Zuschauerinnen und Zuschauer in die Rolle des Amerikanischen Buchautors David Sedaris. Sie las aus dem Buch Nachtprogramm die Geschichte über die 6 bis 8 schwarzen Männer.

Schreibe einen Kommentar