• rast20161220cba
    60:00
  • MP3, 320 kbps
  • 137.33 MB · Datei entsperren
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Dem scheinbaren Wegfall der Grenzen im Inneren der EU steht die politische wie militärische Aufrüstung an den Außengrenzen gegenüber. Die EU setzt dabei vermehrt auf die Zusammenarbeit mit Nicht-Mitgliedsstaaten, um die Einreise von Flüchtenden in die Union zu verunmöglichen oder sie möglichst schnell wieder abzuschieben. Der Streit über Quoten und Zuständigkeiten sowie das Bild der Überforderung, das die nationalen Regierungen gern bedienen, lässt schnell vergessen, dass die drastische Beschränkung der Migration nach Europa keine Folge steigender Zahlen von Flüchtenden ist. Vielmehr stellt diese Beschränkung und Regulierung ein seit langem verfolgtes Ziel der EU-Staaten dar und ist auf das Engste mit dem Projekt der europäischen Integration verbunden. Über die Hintergründe und Auswirkungen dieser Politik sprechen Hans-Georg Eberl, Katarzyna Winiecka und Niki Kubaczek mit uns im Live-Studiogespräch.

Ebenfalls zu hören gibt es ein Interview mit dem schweizer Historiker und Friedensforscher Daniele Ganser. Er hat mit uns über die geopolitische Rolle der Türkei im Zusammenhang mit dem Krieg in Syrien gesprochen.

 

Playlist:

Dead Combo – Povo Que Cais Descalco

M.I.A. – Borders

Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
Radio Stimme Zu hören auf Orange 94.0
Produziert am:
20. Dezember 2016
Veröffentlicht am:
21. Dezember 2016
Ausgestrahlt am:
20. Dezember 2016, 13:00
Thema:
Politik MigrantInnen
Sprachen:
Tags:
, , , , ,
RedakteurInnen:
Beitrag: Marika, Moderation: Philipp Sperner
Zum Userprofil
avatar
Radio Stimme
radio.stimme (at) initiative.minderheiten.at
1060 Wien