Enjoy Austria – Ein Preis für Migrant_innen und Asylsuchende

Podcast
KulturTon
  • 2016_12_19_kt_beitrag1_enjoy_austria_07min_43sek
    07:43
audio
KulturTon Uni Konkret Magazin | 06.12.2021
audio
Kunst ist überall. Ein Gespräch mit dem Büro für Gegenwartskunst
audio
Review: Premierentage - Wege zur Kunst 2021
audio
Kunststraße Imst zum Hören
audio
Eine Reise durch die Vorweihnachtszeit in Tirol
audio
Schulkosten in der Pandemie
audio
Staat - Religion - Gesellschaft: Canada's Secularism Rift
audio
Frauengesundheit und Corona
audio
KulturTon UniKonkretMagazin | 15.11.2021
audio
"Spannende Aufgaben und viele Baustellen." Isabelle Brandauer über das Kulturamt, Kulturstrategie 2030 und Fairpay

Enjoy Austria – genieße Österreich. Aber wer hat eigentlich das Recht dazu, Österreich zu genießen? Im Sommer 2016 wurde zum ersten Mal der Preis Enjoy Austria, initiiert von Katalin Erdödi und Nuria Güeil, vergeben. Der Preise richtet sich an EU-Ausländer_innen, die in Österreich Asyl suchen. Im Mittelpunkt des Preises stand die Frage: Wer darf Österreich genießen? Somit reflektiert der Preis die Situation von Asylsuchenden. Privilegien und Grundrechte werden diskutiert. Ende Oktober 2016 hat die Abschlussveranstaltung stattgefunden. Die schönste „Ode an Österreich“ sollte den Preis gewinnen. Der Gewinner durfte eine Woche lang mit dem Bus durch Österreich reisen und Österreich so geniesen. Chiara Apollonio hat den Gewinner Mohammad Ibrahim Rahimi nach seiner Reise getroffen und hat außerdem mit einer beiden Initiatorinnen gesprochen.

Information:

Enjoy Austria

 

Schreibe einen Kommentar