719. radio%attac – Sendung, 19. 12. 2016

Sendereihe
radioattac
  • 719
    29:21
audio
925. radio%attac-Sendung, 22.02.2021
audio
924. radio%attac – Sendung, 15.02.2021
audio
923. radio%attac – Sendung, 08.02.2021
audio
922. radio%attac – Sendung, 01.02.2021
audio
921. radio%attac - Sendung, 25. 01. 2021
audio
920. radio%attac - Sendung
audio
919. radio%attac - Sendung
audio
918. radio%attac - Sendung, 04.01.2020
audio
917. radio%attac - Sendung, 28.12.2020
audio
916. radio%attac – Sendung, 21.12.2020
  1. Zizek: Aufstieg des Faschismus

Überall in Europa verlieren Sozialdemokraten ihre Stimmen an rechte oder noch extremere linke Parteien. Sie kämpfen mit der eigenen Identität, mit der Definierung der eigenen Werte, die sie nur noch vertreten aber nicht ausleben. In diesem Beitrag paraphrasiert unser Kollege Surya Alessandro Knöbel den slowenischen Kulturphilosophen Slavoj Žižek, der laut über die Ursachen des Aufstiegs der Faschisten in Europa nachdenkt. Es ist ein Appell an eine neue Linke!

 

  1. Kinderabschiebung

Und weil es uns als Thema ohnehin immer begleitet und weil halt demnächst Weihnachten ins Haus steht und weil auch heute noch Kinder in die kalte Nacht geschickt werden – ein alter, immer noch aktueller Beitrag, einbegleitet von unserer Kollegin Sabine Weninger-Bodlak.
Musik: Bettina Wegner-„Sind so kleine Hände“

 

  1. Anglöckln

Im Zuge der Recherchen zu unserer 666. Sendung bin ich auf einen überraschend aktuellen Beitrag vom 20. 12. 2010 gestoßen: „Anglöckln“ – die Pongauer attac-Regionalgruppe auf Herbergsuche.
Musikalisch eingerahmt von Otto Lechner und Klaus Trabitsch, nachzuhören auf ihrer CD „STILL“.

Schreibe einen Kommentar