Wörtlich – Mehmet Emir

Sendereihe
Wörtlich
  • Wörtlich - Mehmet Emir
    56:58
audio
Wörtlich - Rainer Danzinger
audio
Wörtlich – Fred Luks
audio
Wörtlich – Gregor Mayer
audio
Wörtlich – Caspar Einem
audio
Wörtlich – Shalini Randeria
audio
Wörtlich – Thomas Seibert
audio
Wörtlich – Isolde Charim
audio
Wörtlich – Rudi Gelbard
audio
Wörtlich – Matthias Strolz
audio
Wörtlich – Wilhelm Droste

Ein Gespräch über die Erlebnisse eines Jugendlichen, der Anfang der 80er Jahre nach Wien kommt und zunächst im Straßenbau arbeitet

Mehmet Emir wurde 1964 in dem kleinen Dorf Çığırlı in der Türkei geboren. Mit 16 Jahren reist er mit seinem Vater nach Wien um dort, mit diesem gemeinsam im Straßenbau zu arbeiten.
In dem Buch „Ich bin immer noch in Wien“ beschreibt er die Ankunft in einer ihm zunächst völlig fremden Umgebung, die Schwierigkeiten und Enttäuschungen mit denen sich der Jugendliche konfrontiert sieht.

Im März 2016 wurde Mehmet Emir mit dem silbernen Verdienstzeichen des Landes Wien ausgezeichnet.

Literatur:
Mehmet Emir, „Ich bin immer noch in Wien“, Sonderzahl Verlag 2012

———
# WÖRTLICH #
Gespräche – Meinungen – Positionen

jede dritte Woche in den ungeraden Monaten
von 13:00 bis 14:00
auf Radio ORANGE 94.0

Kontakt: woertlich@094.at

https://www.facebook.com/woertlich.radio/

Schreibe einen Kommentar